Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Nachsorge und Rehabilitation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 12.04.2007, 12:52
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.060
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Liebe Stefanie,

ja, ein wenig bin ich schon in den Vorbereitungen. Ich überlege tatsächlich, ob ich mit meinem Motorrad nach Scheidegg fahren soll. Allerdings bin ich noch unsicher, ob ich schon die Kraft und Kondition besitze diese Tour durchzustehen. Und dann denke ich, wohin mit den Nordic Walking Stöcken und eine Spritztour zum Bodensee läßt sich mit dem Auto doch viel besser bewältigen. Man muss im Auto ja keine Schutzkleidung tragen. Ich bin hin- und hergerissen, denn die Herausforderung ist gross.

Fährst Du mit dem Auto oder dem Zug?

Scheidegg liegt in einer wunderschönen Gegend. Die Klinik liegt etwas abseits und viel Ausgehmöglichkeiten hat man nicht. In der Klinik selbst gibt es eine Cafeteria, die Dreh- und Angelpunkt ist. Sie hat bis 22 Uhr abends offen. Und dann gibt es da noch den Kässtadel. Jeden Dienstag mit Livemusik. Nix Besonderes, doch eine nette Abwechslung. Mit unserer Truppe hatten wir viel Spass und waren nach langer Zeit mal wieder so richtig ausgelassen.

Letztes Jahr wollte ich nur raus, erschöpft wie ich war und meine Ruhe haben. Das ist mir gelungen. Oft bin ich allein durch die Berge und habe die Aussichten genossen. Hab mir oft meinen Rucksack gepackt, eine Brotzeit eingepackt und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Das war Erholung pur. Wenn Dir so etwas nicht liegt, kannst Du angebotene Fahrten unternehmen.

Die letzte Chemo liegt vor Dir? Das ist ja superklasse! Egal wie sie verläuft, es ist die LETZTE!!!!

Lieben Gruss
Heike
__________________
Ich habe nicht mit Krebs gerechnet,
der Krebs hat nicht mit mir gerechnet.
Nicht mit meiner Phantasie,
meiner Lernfähigkeit,
meinem Überlebenswillen...

Ursula Goldmann-Posch
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.04.2007, 15:02
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.263
Ausrufezeichen AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Stefanie,

mit den Anwendungen/Therapien ist das so eine Sache. Du wirst ja eine AHB haben und da hat es ganz viel damit zu tun, wie fit du bist und was du kannst oder nicht.

Da meine Behandlung im August 2006 beendet war, hatte ich ja schon viele Monate Zeit, mich zu erholen und fitter zu werden.

Also ich hatte folgende Anwendungen: Atemtherapie/-gymnastik einzeln und in der Gruppe (das kann ich nur empfehlen, denn es beruhigt und man fühlt sich super gut), leichte Gymnastik (erst dachte ich, das ist doch viel zu leicht für mich, aber ich wurde eines anderen belehrt, war ganz schön anstrengend), Wassergymnastik (hat super Spaß gemacht!), Polyneuropathiegruppe (ist für die Nervenschädigungen vor allem in den Füßen, Taubheitsgefühle und so, und für die Koordination, Gleichgewichtssinn etc.), Ergotherapie (ist für die Nervenschädigungen in den Händen, Fingergymnastik, Massage mit Bürsten und Igelbällen, arbeiten mit Ton, Gips, Fingerfarben und basteln etc.). Das Psychoonkologische Angebot kann man selber auswählen, das muß der Arzt nicht "verschreiben", aber da habe ich in meinem Bericht schon was zu gesagt.

Polyneuropathie-Gruppe und Ergotherapie sind sehr wichtig, wenn man die Nervenschädigungen vom Taxol hat. Vor allem erfährt man da endlich was darüber, denn ich wußte nur, daß sie normalerweise wieder vergehen, aber daß es ein Jahr oder länger dauern kann. Nun weiß ich, was ich tun kann, um meine Nerven zu stimulieren.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ich hätte auch Vollbäder haben können, hab' sie aber nicht genommen, weil mir das sonst alles zu viel geworden wäre. Aber mein Mann hatte sie und der war begeistert. Sprudelbäder sind es mit Zusätzen (mein Mann hatte "Edeltanne") und total entspannend.

Ich wünsche dir total viel Spaß in Scheidegg und erhole dich gut. Die Natur dort ist einfach ein Traum!

Viele Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.04.2007, 17:17
Meridel45 Meridel45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 177
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Heike und Mosi-Bär,

ich werde sehr wahrscheinlich mit dem Zug kommen. Autofahren ist mir noch zu anstrengend und die anderen müssen hier ja auch mobil sein.

Mosi-Bär, danke für die Infos. Mal sehen wie fit ich dann bin.

Ich merke wie sehr ich diese Auszeit und Erholungszeit brauche. Habe jetzt eine Erkältung bekommen, nachdem ich nun 4 Monate so aufgepasst habe. Meine Leukos sind auch nicht gerade berauschend so dass ich heute ziemlich hänge. Hauptsache die Chemo wird nächste Woche nicht verschoben. Ich will es hinter mir haben.

Gruß
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.04.2007, 12:09
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.263
Reden AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Huhu Stefanie,

drücke dir die Daumen, daß deine Chemo nicht verschoben werden muß. Dumm, daß du dir eine Erkältung eingefangen hast. Wünsche dir gute Besserung!

Wo wohnst du eigentlich? Wie weit ist es bis Scheidegg?

Also, mein Mann und ich sind auch nicht mit dem Auto hingefahren, aber wir hatten auch Angst vor Schnee und Eis im März und damit hatten wir gar nicht so Unrecht, denn wir hatten ja in der 3. Woche 50 cm Schnee.

Wir wohnen in Düsseldorf und bis Scheidegg sind es über 600 Km. Wir fahren gerne Zug, ich hasse es nur, umsteigen zu müssen. Auf dem Hinweg mußten wir lt. Plan zweimal umsteigen und hatten jedesmal nur 7 Minuten. Und prompt haben wir den Anschlußzug in Ulm nich mehr bekommen, weil der EC über 10 Minuten Verspätung hatte und der Regionalexpress nach Röthenbach nicht wartet.
Wir mußten eine Stunde in Ulm auf den nächsten RE warten (der Bahnhof ist super häßlich, alt und unkomfortabel!), waren in der Zeit in der Stadt und am Münster. Und der nächste RE fuhr dann nicht über Röthenbach und wir mußten in Immenstadt nochmal umsteigen. Horror! Gott sei Dank hatten wir unser Gepäck aufgegeben (wird auch bezahlt, 2 Gepäckstücke pro Person!) und hatten jeder nur Rucksack und Trolley, aber es war schon hart.

Rückfahrt war dann prima. Von Röthenbach nach Immenstadt mit dem RE, der war pünktlich. Von Immenstadt nach Düsseldorf durchgefahren, ohne Verspätung. Nächstes mal würden wir wohl wieder mit dem Zug fahren, trotz der schlechten Erfahrung vom Hinweg.

Viele liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.04.2007, 17:09
true_love_w true_love_w ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2007
Ort: oberpfalz
Beiträge: 3
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo, Mosi-Bär!
Als im letzten Jahr eine REHA für mich anstand (nach Chemo, OP und 28 Bestrahlungen wegen Mamma-Ca) habe ich einen entsprechenden Aufenthalt beantragt.

Mein "Sponsor" war (und ist auch künftig) die Deutschen Rentenversicherung Bund, weil ich ja nicht nur derzeit berufstätig bin, sondern dem Staat auch in den nächsten Jahren noch als Rentenzahler erhalten bleiben soll...

Bei der Beantragung hatte ich zwar als Wunsch-Klinik die Paracelsus-Klinik angegeben und auch einen Prospekt der Klinik beigefügt, um es aufzuzeigen, dass ich dort die erforderliche therapeutische Behandlung erhalten würde. Doch - ohne meinen Wunsch mit einem einzigen Wort zu erwähnen - kam zwei Wochen später die Benachrichtigung, dass ich mich am 07.11.2006 in der Wehrawald-Klinik in Todtmoos, die eine Vertragsklinik der RVB ist, zum 4-wöchigen Aufenthalt einzufinden hätte.

Meine Frage(n): Über welchen Kostenträger hast DU deine Reha beantragt? - Weißt du, welche Möglichkeiten es gibt, bei der RVB einen Reha-Aufenthalt in Scheidegg durchzubringen?

Mit einem netten Gruß und guten Wünschen für dich

true_love_w

Geändert von gitti2002 (02.05.2018 um 03:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16.05.2007, 11:45
Meridel45 Meridel45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 177
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Heike,

bin dabei die Koffer zu packen. Denke, dass sie am Freitag abgeholt werden.

Jetzt sind die Tage gezählt und ich freue mich schon sehr auf Scheidegg.
Wie sieht es bei dir aus?

Gruß
Stefanie
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.05.2007, 12:09
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.263
Blinzeln AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Stefanie,

ich wollte dir noch gute Erholung in Scheidegg wünschen und viel Spaß und so....

Wann geht es los? Am Dienstag? Wie lange wirst du bleiben, 3 oder 4 Wochen?

Unter www.scheidegg.de kannst du 3 Webcam-Bilder von Scheidegg gucken. Das erste ist ungefähr der Blick, den man von der Klinik hat.
Außerdem kann man sich dort auch einen Plan von Scheidegg als pdf-Datei ausdrucken.

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.05.2007, 12:42
Benutzerbild von Heike 1963
Heike 1963 Heike 1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: Thueringen
Beiträge: 1.060
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Stefanie,

ja, jetzt wird es langsam ernst!Hurra!!

Ich rotiere noch etwas wegen der vielen Vorbereitungen und Termine, die ich noch habe. Trotzdem: Die Vorfreude ist schon groß!

Lieben Gruß
Heike
__________________
Ich habe nicht mit Krebs gerechnet,
der Krebs hat nicht mit mir gerechnet.
Nicht mit meiner Phantasie,
meiner Lernfähigkeit,
meinem Überlebenswillen...

Ursula Goldmann-Posch
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.06.2007, 13:37
Dorle Dorle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 588
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo an alle
Ich habe eine Reha in Scheidegg genehmigt bekommen und werde im August dort anreisen.
Fährt noch jemand von euch um die Zeit dorthin?
Gruß Dorle
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.06.2007, 08:06
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 46
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Dorle,

habe gerade gelesen, dass Du im August nach Scheidegg fährst - ich habe gestern mit der Klinik telefoniert und mir wurde mitgeteilt, das ich für den 01. August 2007 dort eingeplant bin Warte nun noch auf die schriftliche Bestätigung und hoffe, das der Termin wie telefonisch mitgeteilt bestätigt wird.

Wann ist Dein Anreisetermin? Woher reist Du an? Fährst Du mit dem Auto? Ich komme von der Nordseeküste - sind fast 900 Km Anreise

Liebe Grüße

Sabine



Hoffnung bedeutet nicht, zu wissen, wie etwas ausgeht,sondern zu wissen, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16.06.2007, 08:08
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 46
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Dorle,

habe gerade gelesen, dass Du im August nach Scheidegg fährst - ich habe gestern mit der Klinik telefoniert und mir wurde mitgeteilt, das ich für den 01. August 2007 dort eingeplant bin Warte nun noch auf die schriftliche Bestätigung und hoffe, das der Termin wie telefonisch mitgeteilt bestätigt wird.

Wann ist Dein Anreisetermin? Woher reist Du an? Fährst Du mit dem Auto? Ich komme von der Nordseeküste - sind fast 900 Km Anreise

Liebe Grüße

Sabine



Hoffnung bedeutet nicht, zu wissen, wie etwas ausgeht,sondern zu wissen, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel
__________________
-------------------------------
Alter: 42
Diagnose malignes Melanom im Mai 2006
Diagnose Darmkrebs im September 2006

-------------------------------
Hoffnung bedeutet nicht, zu wissen, wie etwas ausgeht,sondern zu wissen, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel

Geändert von Sabine1965 (16.06.2007 um 08:20 Uhr) Grund: Doppelter Eintrag :-)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.06.2007, 13:07
Dorle Dorle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 588
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo Sabine
Leider fahre ich erst am 14 August und da ist deine Zeit ja fast schon um.Schade! Aber vielleicht treffen wir uns ja noch in deiner letzten oder vorletzten Woche. Fährst du drei oder vier Wochen?
Ich bin mir noch nicht sicher ob ich mit dem Auto oder der Bahn fahre.Ich komme aus NRW und das sind 550 Km
Da ich sonst eigentlich immer nur Kurzstrecken fahre weiß ich noch nicht ob ich nicht bequemer mit der Bahn fahre.
Allerdings habe ich mal nachgesehen, da muß ich viermal umsteigen-auch nicht so toll. Naja mal sehen.
Melde dich doch mal wieder,vielleicht können wir uns ja mal in Scheidegg treffen.
Tschüss Dorle
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.06.2007, 13:10
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.263
Lächeln AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo an alle, die nach Scheidegg fahren
Liebe Dorle,

ich komme aus Düsseldorf und mein Mann und ich sind mit dem Zug nach Scheidegg gefahren.

Wir mußten in Stuttgart und Ulm umsteigen, hatten nur ein bißchen Pech, daß der Zug Stuttgart-Ulm Verspätung hatte, dadurch haben wir den Anschluß an die Regionalbahn in Ulm nicht mehr erreicht, mußten eine Stunde warten und mußten dann in Immenstadt dummerweise nochmal umsteigen. Hätten wir 2 Stunden in Ulm gewartet, hätten wir Ulm-Röthenbach durchfahren können.
Man muß ja, um vom Klinikbus abgeholt zu werden, in Röthenbach landen.

Es gibt allerdings eine andere Möglichkeit für Düsseldorfer. Es gibt nämlich eine durchgehende Zugverbindung nach Lindau. Allerdings wird man da nicht abgeholt und müßte vielleicht mit dem Taxi fahren. Wie das dann mit der Zugfahrkarte geht oder ob man selber bucht und das Geld dann erstattet bekommt, weiß ich nicht.

Erkundigt euch doch mal. Wenn ich nochmal nach Scheidegg fahre, werde ich wahrscheinlich die Variante Düsseldorf-Lindau wählen.

Unsere Rückfahrt war dann super. Nur einmal umsteigen, und zwar in Immenstadt und der Zug stand schon dort und wir konnte gemütlich einsteigen.

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 22.06.2007, 19:39
Meridel45 Meridel45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 177
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo,

seit Dienstag bin ich nun nach 4 Wochen zurück aus Scheidegg. Und was fehlt mir jetzt? Die supertolle Landschaft, das Panorama der Alpen, die Kühe mit ihren Glocken und der Duft der Wiesen.
Das ist das eine, das andere, die Klinik ist sehr gut.

Begeistert bin ich vom psychoonkologischen Angebot zweier Top-Therapeuten. Phantasiereisen, Meditation, Muskelentspannung, Gruppengespräche. Sehr sehr wohltuend, informativ, entspannend und interessant.
MIr tat es sehr gut erstmal runterzukommen von all dem Druck der letzten Monate und zu entspannen.

Das Angebot an allen anderen Anwendungen ist auch sehr groß. Je nach Verordnung, Befund, Belastungsmöglichkeit liegen die Schwerpunkte anders. Die Bewegungstherapie ist sehr gut. Da gibt es viele Möglichkeiten (schaut mal in den Prospekt). Empfehlen kann ich die Atemgruppe, besonders die Einzelstunde. Aquajogging macht viel Spaß und schwimmen überhaupt tat mir sehr gut.
Natürlich kommt dann das wandern hinzu und die sonstigen Aktivitäten vor Ort sind nicht schlecht. Es werden Fahrten angeboten oder man geht auf eigene Faust los.
Das Essen war reich- und vielseitig. Viel abgenommen habe ich dabei nicht, schmeckte sehr gut. Mir gefiel es, dass die Mahlzeiten mit kcal und Fettwerten angegeben wurden. So ist eine eigene Kontrolle ganz gut. Am Nachmittag und Abend kann man sich in die Cafeteria mit einem Glas Wein setzen und den Blick auf die Berge genießen.

Meine Erfahrung, mit zumindest meinem Arzt, war ok. Es kommen halt viele Patienten und die Zeit ist kurz bemessen.

Es war dieses Mal meine AHB und ich würde wieder dorthin fahren, da mir das ganzheitliche Konzept der Klinik gefällt. Ich finde es sehr wichtig und nur körperlich einen aufpäppeln nach einer Krebserkrankung reicht nicht aus. Das haben sie dort gut erkannt.

Ich kann euch die Klinik nur empfehlen.
Ach ja, wer mit der Bahn kommt, wird vom Bahnhof abgeholt und am Abreisetag auch hingebracht.
Wer kreativ sein möchte kann dies in verschiedenster Weise tun, Seidenmalerei, Töpfern, Reliefarbeiten, Speckstein...
Und bitte nicht den CD-Player vergessen. Die Vorträge der Therapeuten kann man sich ausleihen und anhören. Es lohnt sich!!!!!!!

Tja und nun werde ich aus meinem Fenster schauen und mir wünschen, ich sehe jetzt nicht viele Häuser, sondern in der Ferne die Alpen, smile

Lieben Gruß
Stefanie
-------------
Heike,
gut zuhause angekommen?
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.06.2007, 11:53
Toralex Toralex ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 4
Standard AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Hallo,
auch ich war dieses Jahr in Scheidegg in der Zeit vom 01.05.-29.05. und ich fand es super toll da.
Zuerst wollte ich nicht, aber nach ein paar Tagen hatte ich mich eingewöhnt ja und jetzt könnte ich schon wieder fahren.
Habe dort sehr viele nette Menschen kennengelernt, war begeistert vom onkologischen Angebot, ich liebe das Mantra Singen und die Phantasiereisen.
Ich bin jetzt fast vier Wochen schon wieder hier und ich vermisse die Landschaft, das Wandern, das Klima, die Leute und und und.
Ich werde auf jeden Fall versuchen nächstes Jahr dort wieder hin zu fahren, wenn möglich.
Ich kann die Klinik nur jedem empfehlen.
Ich habe dort übrigens 6 Kilo abgenommen, hatte Reduktionskost.

Liebe Grüße
Alex aus Oberwinter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD