Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 20.01.2018, 15:14
Glaube39 Glaube39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: In Niedersachsen
Beiträge: 681
Standard AW: Lass es doch bitte vorbeigehen. Ich habe keine Kraft mehr.

Liebe Anna,
Das Hospiz ist eine wirklich gute Entscheidung, erst 2016 habe ich dort einen Freund von meinem verstorbenen Mann und mir, ein- zweimal die Woche besucht , dort ist eine intensive Betreuung 24 Stunden lang, wenn sie gebraucht wird. Ich habe einigen Gesprächen mit dem Personal im Hospiz geführt sie waren alle so einfühlsam und nett. Die im Hospiz leben sind Gäste. Unser Freund hat sich dort sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Für seine Frau war es auch nicht mehr möglich ihn zu Hause zu behalten.... da ist ein Hospiz eine Geschenk wenn man dort einen Platz bekommt.
Euch weiterhin ganz viel Kraft.
__________________
gLG Heike
___________________________________________
Das Leben ist nicht einfach , manchmal ist es mir auch Zuviel , doch dann gibt es wieder so schöne Momente, die mir mehr als nur ein Lächeln schenken. Danke liebes Leben.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 20.01.2018, 18:05
Nicitzka Nicitzka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 34
Standard AW: Lass es doch bitte vorbeigehen. Ich habe keine Kraft mehr.

Liebe Küstenperle,

es tut mir leid zu lesen, dass ihr alle so leidet. Ich gratuliere euch zur Entscheidung, deinen Papa in ein Hospiz zu geben. Das ist sehr weise.
Ich wollte das auch für meine Mama. Wir waren am Ende unsrer Kräfte.
Doch dann ging es ganz schnell. Meine Mama starb zuhause mit uns an ihrer Seite. Das war gut so. Ich glaube aber, dass meiner Mama (sehr viel früher) ein Hospizplatz gut getan hätte.
Ich wünsche euch alles Gute! Dann könnt ihr Kraft tanken, um für deinen Papa da zu sein.
N.

Ps. Die Mitarbeiter in H. sind sehr nett. Davon profitiert auch ihr. Das hätte uns auch gut getan. So stehen wir etwas alleine da.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 20.01.2018, 20:21
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 258
Standard AW: Lass es doch bitte vorbeigehen. Ich habe keine Kraft mehr.

Liebe Anna, ihr habt eine gute Entscheidung für deinen Papa getroffen. Viel Kraft!
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt Gestern, 09:15
Küstenperle Küstenperle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2017
Beiträge: 18
Standard AW: Lass es doch bitte vorbeigehen. Ich habe keine Kraft mehr.

Hallo ihr Lieben,

ich danke euch für eure lieben und aufbauenden Worte.

Papa geht es seit ein paar Tagen zunehmend schlechter. Er klagt über starke Schmerzen im Bein, kann aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen. Er bekommt mittlerweile bis zu 4 Morphiumspritzen pro Tag. Am Sonntag hat er vor Schmerzen geweint und geschrien, gesagt das er nicht mehr leben will. Es war so schrecklich ihn so zu sehen. Seine Verwirrtheit wird auch immer schlimmer...ich denke er merkt es in manchen Situationen, dass er nicht mehr er selbst ist. Dann sagt er gar nichts mehr. Er isst sehr wenig. Am Samstag hat er in das "Abschiedsbuch" der Palliativ geschrieben: "Liebe Familie, ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur voraus gegangen." Seine Schrift war so völlig anders als ich sie kenne...das hat mir das Herz zerrissen.
Am Sonntag ist sein Bettnachbar gestorben, dass hat ihm zugesetzt. Bei ihm ging es sehr schnell, er hatte auch einen Hirntumor, war erst 6 Tage auf der Palliativ. Aber total klar und wirkte fit. Erschreckend wie schnell es manchmal geht...

Geändert von Küstenperle (Gestern um 10:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt Gestern, 20:03
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 721
Standard AW: Lass es doch bitte vorbeigehen. Ich habe keine Kraft mehr.

Was soll man da noch schreiben , es ist echt furchtbar was ihr die Tage mitmachen müsst . Ich hoffe er darf bald nach Hause , bzw. Abschied nehmen damit er keine Schmerzen mehr hat .
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle März 2018

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt Gestern, 22:21
Nicitzka Nicitzka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 34
Standard AW: Lass es doch bitte vorbeigehen. Ich habe keine Kraft mehr.

Liebe Küstenperle,

es tut mir abermals sehr leid, was ihr gerade durchmacht!
Versuche so wie es nach Deinen Kräften geht, für deinen Papa und mit deiner Familie da zu sein. Ich mag es gar nicht schreiben; aber es klingt nicht gut.

Diese Knochenschmerzen hatte meine Mutter auch (wenn auch anderes Krankheitsbild. Die Tumore hatten ihr noch gar nicht zugesetzt, dafür aber die Knochen). In den letzten Tagen (das waren 4 Tage), konnte sie auch gar nicht mehr aufstehen.

Dein Papa setzt sich mit seiner Situation auseinander. Das ist natürlich sehr schmerzhaft für euch, aber in Anbetracht dessen was er jetzt noch vor sich hat, gut.

Ach ich weiß, dass ist kaum zum Aushalten. Es ist eigentlich gar nicht zum Aushalten, doch für die die wir lieben entwickeln wir Kräfte über unsere Grenzen hinaus ...

ich wünsche euch sehr, dass ihr übernatürliche Kräfte habt und alles was ihr braucht, um euren Papa da durchzutragen.

LG N
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD