Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #661  
Alt 11.01.2018, 01:58
Benutzerbild von örangyal
örangyal örangyal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 257
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe @Irmgard60

Ich bin erschüttert, dass Du nach langer Ruhezeit erneut und wiederholt so beängstigend mit dem Krebsgeschehen konfrontiert wirst.
Und ganz klar sind alle meine Daumen gedrückt, dass alles noch händelbar ist / bzw. noch kuriativ angegangen werden kann.
Selber muss ich gerade Nachkontroll - Termine vereinbaren, habe aber Schiss davor und möchte lieber "den Kopf in den Sand stecken", einfach alles ignorieren.
Geht natürlich nicht, aber ich scheue all diese Termine wie Blutabnahme, Auswertung, Kontroll - CT, Besuch beim Pneumologen und erneute Lufu.
Ich bin selber so satt von all diesem ungewollten Geschehen und sicher geht es Dir auch so.
Dir wünsche ich einfach alles Gute!!!

Liebe Grüße, Renate
__________________
Nicht kleinzelliges Adenokarzinom, ED : 30.03.2013(anlässlich Thoraxprellung ) Rauchstopp seit 14.04.2013
OP : 02.05.2013 Lobektomie li oberer Lungenlappen mit Staging IB / pT2 ( 42mm ) pN0 ( 0/24), cM0, L0, V0, G2, R0, 2013 AHB + 2014 Reha in Ahlbeck
Aug. 2013 - Aug. 2017 Blut, Sono, CT, Röntgen, Lufu, bislang alles unauffällig
Mit Zitat antworten
  #662  
Alt 11.01.2018, 05:51
Irmgard60 Irmgard60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 658
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

...Danke Ihr 3 Lieben, schön, dass es euch gibt!

Dir Renate, kann ich völlig nachempfinden, wie es dir jetzt innerlich ergehen muss, wir alle haben so unsere Hoffnungsträger vor uns, einer für dich war ich.

Ich habe auch den einen oder anderen Hoffnungsträger hier verloren, aber.... manche sind auch noch da, die einen schreiben hier nur nicht mehr (denen geht es nach über 10 Jahren richtig gut) und die anderen sind nach vielen Jahren noch immer im Kampf.

Ich bin so dankbar für die letzten super 5 Jahre nach dem es mir das erste Jahr nicht so gut ging, dass ich denke, wenn es in die Richtung Ende geht, dann soll das so sein, aber......so einfach wird es einem ja nicht gemacht, wir schließen ja nicht einfach nur die Äuglein zu. Und genau da liegt die Angst und hier versuche ich mir jetzt einen Weg zu erarbeiten, wo ich noch nicht ganz weiß, wie der aussehen soll. Wenn ich dann mal weiß, mit wem ich es hier überhaupt zu tun habe, ist mir schon mal geholfen.

Aber eins weiß ich, es gibt Statistiken und es gibt immer Ausnahmen und mein Ziel ist es eine Ausnahme zu sein.....und ich werde auf meine Art kämpfen und ich leg dann jetzt mal los...... (die Knochen sind heut dran)!

Bis bald,
Ich drück euch
Mit Zitat antworten
  #663  
Alt 11.01.2018, 06:32
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 357
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Euch einen möglichst angstfreien Tag.

Liebe Renate, Deinen Horror vor den Untersuchungen kann ich nachvollziehen. Mein letzter Zusammenbruch ist erst einen Monat her. Plötzlich knipste mir einer das Licht aus, im Endeffekt fand ich mich nach einem Herzstillstand mit etlichen Blessuren im Krankenhaus wieder. Dir wünsche ich die Kraft, das Kommende durchzustehen.

Liebe Irmgard, traue keiner Statistik. Du hast deinen Weg und vor allem dein Ziel, eine Ausnahme zu sein. Auch Dir wünsche ich die nötige Kraft, den Kampf zu bestehen.
Ich hatte im Jahr 2017 acht Mal die "Chance", zu gehen. Es ist ein ekelhaftes Gefühl, wenn plötzlich riesige Hände auf Dich zukommen und du die Orientierung verlierst. Beim letzten Mal habe ich den Fall meines Körpers nicht mehr mitbekommen. Nur die Platzwunden am Kopf und am Körper bezeugen das Ereignis.

Euch allen erfolgreiche Therapien und eine möglichst schmerzarme Zeit.
Mit Zitat antworten
  #664  
Alt 11.01.2018, 17:39
mona48 mona48 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 592
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Lieb Irmgard,

da hast du ja wieder so einiges mitgemacht und noch immer kennst du deinen Feind nicht. Was für ein großer Mist !
Ich hoffe, dass man dir bald eine aussagekräftige Probe entnehmen kann damit du weißt woran du bist. Die Warterei macht einen fertig, ich kenne das.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald was positives vermelden kannst und schicke dir ein großes Kraftpaket. Wolle hat recht, Statistiken sind halt Statistiken und du gehörst zu den Ausnahmen. Das ist auch mein Motto , wie die Vergangenheit ja auch gezeigt hat.

Alles Gute, ich denke an dich.

LG Mona
Mit Zitat antworten
  #665  
Alt 11.01.2018, 18:01
Gina 58 Gina 58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2012
Ort: NRW
Beiträge: 825
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

liebe Irmgard,
ich glaub an dich und deine Statistikenfälschungsbegabung


liebe Grüße
Gina 58
__________________
Im Leben geht es nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen
Mit Zitat antworten
  #666  
Alt 12.01.2018, 01:47
paya paya ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 240
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Da schaue ich nach sehr, sehr langer Zeit hier mal herein und muss so etwas lesen, es tut mir von Herzen so leid, liebe Irmgard!!
Ich kann Dir nur versuchen Mut zu machen, auch mein Weg war seit der ED etwas steinig, erneute Metas, bin herzkrank und meine Nieren sind kaputt, auch kein Wunder...

Will damit sagen, kämpfe weiter, es lohnt sich doch immer wieder, wir haben einen so langen Weg geschafft! Ich drück Dich und wünsche Dir ganz viel Kraft!

Alles Liebe paya
__________________
Adenokarzinom festgestellt Jan2012
Mit Zitat antworten
  #667  
Alt 12.01.2018, 05:35
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 357
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Paya.

Ich freue mich darüber, Dich nach fast sechs Jahren wieder lesen zu können. Deinen "Schlagabtausch" mit der "Fernen" (Heaven) habe ich damals als passiver Nutzer mit Vergnügen verfolgt.
Ich hoffe nur, dass Dein Zustand möglichst lange stabil bleibt und das nicht neue Baustellen hinzukommen.
Ebenso wünsche ich mir, dass es Irmgard60 schnell wieder etwas besser geht und sich ihr Zustand wieder stabilisiert.
Mehr können wir leider nicht tun, als Ihr viel Kraft zu wünschen.

Mit lieben Grüßen.
Wolle2.
Mit Zitat antworten
  #668  
Alt 12.01.2018, 08:15
harti269 harti269 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: bei Bremen
Beiträge: 619
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe paya,
wie Wolle2 freue ich mich auch, von dir zu lesen. Alles Gute wünsche ich dir.

Liebe Grüße
Heidrun
Mit Zitat antworten
  #669  
Alt 12.01.2018, 10:12
heaven heaven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 450
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Liebe Irmgard!

Bitte zeige der Statistik weiterhin den Stinkefinger- ich tu es auch seit 6 Jahren! Und offenbar erfolgreich....
Ich hoffe du weisst, dass wir dir Kraft und Mut mit auf den Weg geben möchten. Auch wenn sich manche Sätze wie abgedroschene Phrasen lesen mögen...
Ich denke an dich!

@ paya: Ey, alte Socke! Du hier im KK?? Mir ist ja gerade der Kaffee aus der Hand gestürzt, als ich deinen Namen las.... Unseren "Schlagabtausch" führen wir aber lieber weiterhin persönlich, gell? (Auch wenn du weit weg in diesem sonderbaren Land lebst, wo Bier aus gläsernen Eimern getrunken wird und Männer sich in Lederhosen mit Hosenträgern(!) kleiden!) ...duck weg...


Liebe Grüße von

Heaven (dem Himmel so fern)
__________________
ED 12/2011 Primärtumor Nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom (grosszellig) T2a,N2,M1b entsprechend Tumorstadium IV
Dünndarmkarzinom pT3,pN1,R0,G3
Jan-April 2012 Chemo Cisplatin/Alimta
Seit Mai 2012 in Remission Erhaltungstherapie mit Alimta bis Ende Juni 2012-seitdem Therapiepause!
Mit Zitat antworten
  #670  
Alt 12.01.2018, 10:29
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 357
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Hallo Ihr beiden.

Ich freu mich jedenfalls darüber, dass ich Euch lesen kann. Ich "kenne" Euch ja noch aus einer Zeit, wo ich passiver Nutzer war und mir eine Registrierung nicht vorstellen konnte. Mein Beginn als Leser war der Thread von Ecki (Yagosaga). Danach kamen dann die Berichte aller tapferen Frauen, die ich danach virtuell kennen und schätzen gelernt habe.

Mit lieben Grüßen.
Wolle2.
P.S. Liebe Heaven, ich hoffe, Du hast nicht allen Kaffee verschüttet.
Mit Zitat antworten
  #671  
Alt 12.01.2018, 14:00
paya paya ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 240
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Hallo Ihr,

schön, dass sich der ein oder andere noch erinnert an mich. mit der ollen heaven bin ich ja in engerem Kontakt, die war ja erst vor einigen Monaten bei mir in dem komischen Land mit den Lederhosen und hat sich da offensichtlich sehr wohl gefühlt.
Ja, Wolle man lernt mit dieser Krankheit zu leben, mal mehr, mal weniger gut. Ich habe und hatte mit vielen Nebenwirkungen zu kämpfen. Aber man freut sich, dass man da ist, ich hätte 2012 nie gedacht, dass ich meinen runden Geburtstag werde feiern können und vor allem für meinen Sohn noch da sein kann..und der braucht mich immer noch sehr.

Aber zurück zum eigentlichen Thema, ich bin hier gelandet, weil ich das von Irmgard gehört habe und ich möchte ihr Mut machen!! Liebe Irmgard halt durch, ich hatte auch 2 x Metas und mir geht es sehr gut, bis auf kleinere Nebenschauplätze. Dazu hatte ich in den letzten Jahren nen Herzinfarkt, hab drei Stents im Herzen, bräuchte aber eigentlich 3 Bypässe und ne Stenose OP. 2 Bandscheibenvorfälle und eine Kiefer OP haben das Ganze abgerundet Dennoch lohnt es sich so sehr zu leben, ich gehe nur noch alle 6 Mon. zur Kontrolle und ich versuche positiv zu denken. Irmgard, Kopf hoch, wir alle denken ganz fest an Dich!
__________________
Adenokarzinom festgestellt Jan2012
Mit Zitat antworten
  #672  
Alt 13.01.2018, 23:41
puppe88 puppe88 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 210
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Hallo ihr tapferen Kämpferinnen,

damit meine ich Irmgard, aber auch heaven und paya.

Ihr kennt mich sicher nicht, aber auch ich habe vor vielen Jahren so gern eueren (heaven und paya) "Schlagabtausch" verfolgt. Ich freue mich sehr, von paya mal wieder etwas zu lesen. Tatsächlich habe ich mich erst vor kurzem gefragt, wie es ihr gehen mag.

Dir, lieber Irmgard möchte ich von ganzem Herzen alles Gute wünschen und eine erfolgreiche Therapie!

Liebe Grüße

Elke
Mit Zitat antworten
  #673  
Alt 14.01.2018, 07:49
Irmgard60 Irmgard60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 658
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Ach ihr Lieben......es ist einfach schön eure lieben und aufbauenden Worte zu lesen, es gibt mir, das Gefühl nicht alleine zu sein.

Ich habe seit 2011 immer ein wenig mit mir gehadert, ob ich hier weiterlesen soll, ich wollte erst versuchen den Mist zu vergessen oder besser gesagt zu ignorieren. Gut, dass ich mich damals anderweitig entschieden habe!!

Ich war durch euch immer im Thema und habe viele Wege verfolgt, Menschen verloren, die mir hier sehr nahe standen und mit denen ich auch das Ende gelesen habe, aber selbst das war ein Lernprozess, dass es dann manchmal auch gut so ist.

Und das versuche ich gerade zu verinnerlichen, es ist alles gut, lasst uns kämpfen, hoffentlich Siegen......und wenn nicht, wäre eine schmerzfreier Abgang, für mich persönlich, das, was ich mir wünsche.

Immer mehr habe ich das Gefühl mit mir ins Reine zu kommen und wenn wir das Biest erstmal kennen, kann ich endlich entscheiden, wo mein neuer Weg mich hinführt......(so iss es zumindest geplant;-)

Paya und Heaven, habe eure PNs erhalten....ich dachte der liebe Gott (bin letztes Jahr aus der Kirche ausgetreten,) hat euch geschickt!!! Eure Worte und eure Begleitung sind wie Gold für mich und meiner Seele. Ihr ward damals meine großen Vorbilder und jetzt bin ich total froh, dass ihr da seid:1luvu:

Persönlich habe ich ja ganz großes Glück noch meine 4 Männer (Mann, Sohn, Hund Jacky und meinenBruder zu haben, ich muss sie wohl immer ein wenig aufbäbbeln, aber solange ich das kann, ist es eigentlich auch Zeit, nochmal das einen oder andere noch zu sagen..... was mir so auf den Schuldern lastet!
Aber.....andere werden vom Auto überfahren....dann lieber so!
Und dann habe ich noch 4 ganz enge Freundinnen, die mir mit allem zur Seite stehen, wenn ich sie brauche. Durch die heutige Technik ist man ja miteinander verbunden und das ist schön! Wir lesen uns täglich und sollten sie vlt irgendwann mal meinen Strang erkennen......Danke ihr Alle:knuddel:

Das Kortison puscht aber auch ganz schön....wie ihr seht, ich schreibe und schreibe.....! Habe mein Arzt schon auf ein kleines Gegenmittel angesprochen, mal sehen was er mir das nächste Mal anbietet, uns schwebt was vor;-) Bericht folgt.

Am Dienstag steht das PET und portbesprechung an und am Freitag dann endlich Port einsetzen. Mit ganz großem Glück komme ich Mittwoch in die Tumor Konferenz zur Entscheidung ob Punktion oder op zwecks Biopsie von so einem Kleinen kacker. Ich halte euch auf dem laufenden:remybussi

So, bevor ich jetzt ausversehehen auf löschen drücke, mach ich mal Schluss für heute.

Jacky erwartet seine erste Hunderunde;-)
Mit Zitat antworten
  #674  
Alt 14.01.2018, 19:45
paya paya ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 240
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Hallo liebe Irmgard,

schön von Dir zu lesen! Du klingst soweit sehr klar in deinen Gedanken und, was mich freut, auch einigermaßen zuversichtlich. Das muss wirklich noch nicht das Ende der Fahnenstange sein und der Kampf lohnt sich.

Dass ausgerechnet mich/uns der Himmel schickt, kann ich mir nicht vorstellen, bin seit Geburt überzeugter Atheist und die olle Frau P. nennt sich zwar heaven hat damit nix am Hut und ist gar nicht himmlisch***duck und weg***Nein, im Ernst uns beide verbindet seit fast 6 J. eine Freundschaft und obwohl uns viele hundert km trennen, haben wir es geschafft uns einmal zusammen mit Erika, Christa und vielen anderen alle zusammen zu treffen, ich habe mal heaven besucht und erst vor wenigen Mon. sie mich. Mit Mona stehen wir auch in Kontakt, man kann sich gut gegenseitig aufpäppeln, auf den Arm nehmen. Aber, dass es Dich und wohl auch 1-2 andere freut, dass wir wieder hier sind, ist schön.

Irmgard, drücke Dir alles was geht für das PET am Dienstag!!

Ja Hunderunde, ich weiß noch wie ich hier vor 6 J. schrieb, ob ich mir noch einen Hund zulegen soll und vor 4,5 J. trat die kleine Kyra in Griechenland in unser Leben und bereichert dieses ungemein.
__________________
Adenokarzinom festgestellt Jan2012
Mit Zitat antworten
  #675  
Alt 14.01.2018, 19:47
M aus N M aus N ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 62
Standard AW: OP, Chemo.....und jetzt?

Hallo Irmgard,

gut, dass du so tapfer bist und dir jetzt wichtige Menschen zur Seite stehen! Für das PET am Dienstag wünsche ich dir von Herzen, dass ganz wenig oder am besten gar nichts leuchtet. Viel, viel Glück!

Liebe Grüße aus Nürnberg
Marco
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD