Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 06.02.2015, 10:06
Velanna Velanna ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2014
Beiträge: 9
Standard AW: Metastasen trotz Bestrahlung

Hallo panj81!

Wie Henni schon sagte: für einen vergrößerten Lymphknoten reicht es schon, einen kleinen Schnupfen oder sich irgendwo dran verletzt zu haben. In den Lymphknoten gibt es viele Abwehrzellen des Immunsystems. Wenn sie quasi "arbeiten" (was nichts mit Krebs zu tun haben muss) kann er etwas größer werden. Ich weiß, es ist schwer nicht sofort den Krebs bei Unregelmäßigkeiten im Verdacht zu haben und sich Sorgen zu machen, aber versuche das Untersuchungsergebnis auf Dich zukommen zu lassen, zumal dies so kurz nach der Bestrahlung in der Tat ungewöhnlich zu sein scheint.

Wird Deine Mama in einem zertifizierten Brustzentrum behandelt? Habt ihr bezüglich der Entscheidung keine Chemo zu machen eine zweite Meinung eingeholt? Ich frage nur, da ja 6 Lymphknoten befallen waren...

Alles Liebe für Euch!
Mit Zitat antworten