Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1401  
Alt 22.02.2005, 17:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo !

Beim stöbern im Netz zu dem Thema PAP III HPV high risk bin ich auf dieses Forum gestossen.
Ich bin 31 Jahre alt und Mutter einer 2 1/2 jährigen Tochter. Im Dez. 2003 war das 1. mal bei meinem Krebsabstrich was nicht in Ordnung. Ich habe Tabletten bekommen und bei dem 2.Abstrich nach 6 Wochen waren die Werte wohl wieder in Ordnung.
Im Januar war ich wieder zur Krebsvorsorge. Diagnose PAPIIId und HPV Virus high risk...ich konnte damit garnichts anfangen und habe mich im Internet etwas schlau gemacht. Mein Arzt hat mir wieder Vaginaltabletten verschrieben und gestern war ich zur Kontrolle. Unveränderter Befund ! Ich könnte nur noch heulen und habe mächtig Angst an Krebs zu erkranken...
Mein Arzt hat sich Zeit für mich genommen und alles erklärt...wenn der Befund für 1 Jahr bei PAPIII bleibt muss Gewebe entnommen werden...bei PAPIV müsste von dem Gebärmutterhals etwas entfernt werden.
Er hat mich gefragt, ob ich noch ein 2.Kind möchte und wenn ja sollte ich die Verhütung sofort weglassen...wer weiß wie sich der Befund entwickelt und ob es später noch geht.
Ich möchte unbedingt ein 2.Kind, aber jetzt sofort war es noch nicht geplant...ich weiß nicht was ich machen soll!
Ich möchte auch nicht, dass ich mir in ein paar Jahren Vorwürfe mache...hätte ich bloß auf den Arzt gehört u.s.w.

Jetzt meine Fragen,
- ist jemand von Euch mit diesem Befund bewusst schwanger geworden und ist alles gut ausgegangen?
- was kann ich persönlich zur Besserung des Befundes beitragen?

Vielen Dank im Voraus
LG Nicole

P.S. Ich weiß nicht mit wem ich sonst drüber reden soll...alle sagen nur, ach wird schon*heul*Nicole.Englis@web.de
Mit Zitat antworten
  #1402  
Alt 24.02.2005, 22:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Martina,

das mit dem HPV - Test wundert mich schon. Ich bin selbst schwanger und bei mir wurde der Test circa in der 20. Woche gemacht. Er war auch gar nicht aufwendig, das ging alles in einem Aufwasch mit dem Pap - Test. - Da solltest Du schon noch mal nachfragen!

Gruß
Emma
Mit Zitat antworten
  #1403  
Alt 25.02.2005, 17:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

hallo zusammen!

hab auf den seiten 16-18 einen beitrag von MANUELA gelesen, den ich sehr interessant finde. hab seit einem jahr pap 3d, high oder low risk viren steht noch nicht fest. trotzdem möchte meine frauenärztin, falls sich der nächste befund nicht verbessert, operieren, obwohl ich eigentlich jetzt gerne mit der kinderplanung loslegen würde.

würde auch gerne alternative mittel ausprobieren, und vielleicht hat jmd nützliche tipps? speziell spreche auch dich an MANUEALA...komme auch aus bremen. kannst du mir einen heilpraktiker empfehlen und was hast du erhalten, wodurch dein pap wert zurückging???

vielen lieben dank für eure antworten
Mit Zitat antworten
  #1404  
Alt 28.02.2005, 11:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

hallo zusammen,
bin erstaunt, dieses forum gefunden zu haben...beruhigend, mal von anderen "fällen" zu hören...

ich hatte vor genau 4 jahren einen befund 4b und mußte mich schenllstmöglichst einer konisation unterziehen. es ist alles gut verlaufen, es wurde auch alles entfernt und seitdem muß ich alle 3 monate zur krebsvorsorge.
leider war der letzte abstrich (vor 4 wochen) auffällig, IIId. nun nehme ich das segel selsbt in die hand und habe einen termin in der dysplasiesprechstunde der frauenklinik heidelberg vereinbart (hat jemand dort erfahrungen gemacht???). ich denke, dort bin ich besser aufgehoben. nun muß der hpv untersucht werden und dann werde ich sehen, wie das weitere vorgehen sein wird.
ich bin 28 und möchte in jedem fall kinder haben, momentan habe ich allerdings ein bißchen bauchweh, da ich mir natürlich sorgen mache, ob ich jemals schwanger werden kann und ein gesundes kind auf die welt bringen kann... muß ich mich "beeilen"? ich möchte natürlich meinen freund (wir sind erst seit einem jahr zusammen) nicht unter druck setztne, mich auch nicht...

aber ich denke, es bringt jetzt gar nix, sich verrückt zu machen, ich muß einfach abwarten was bei den weiteren untersuchungen raus kommt....

ich wünsche alles frauen hier viel glück und kraft für das weitere vorgehen!!!!

lg silvia
Mit Zitat antworten
  #1405  
Alt 28.02.2005, 11:09
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

ach ja noch was: mein gyn hat mir für die "zwischenzeit" zäpfchen "vagi C" mitgegeben, diese soll ich 2 mal die woche abends einführen. hat jemand damit erfahrungen gemacht?

welche vitamine sind in dieser situation wichtig?

p.s. bin starke raucherin... leider...
Mit Zitat antworten
  #1406  
Alt 01.03.2005, 00:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Silvia,

Rauchen ist natürlich Mist!!! Die Zäpfchen bringen nur etwas, wenn eine Entzündung Grund der Dysplasie ist.
Unverantwortlich finde ich, dass erst jetzt nach dem Virus gesucht werden soll. Denn, wenn der nicht gefunden wird, hättest Du Dir evtl. die Konisation sparen können. Dass eine Koni nicht immer etwas bringt, erkennst Du an den Beiträgen im Forum. Auch, was ich getan habe, um von III auf II zu kommen, steht da.
28 ist früh für eine SS, ich war 10 Jahre älter, andererseits bist Du dann mit 38 schon aus dem Gröbsten raus.
Und - (m)ein Kind zu haben ist für mich das wichtigste im Leben (ich habe erst so spät eines bekommen, weil der Partner, mit dem ich schon seit meinem 21. Lebensjahr zusammen war, mit 31 als es für uns dran gewesen wäre mit einmal verschwunden war...
Ich würde das nie mehr so machen, sondern schon eher die Chance für ein Kind ergreifen, es lohnt sich!!!
Mit Zitat antworten
  #1407  
Alt 01.03.2005, 20:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Heute habe ich den Befund meine Frauenaerztin erhalten: PAPIIID.
Nun habe ich aber am 05.August 2005 vorraussichtlich errechneten Entbindungstermin.
Kann / darf ich denn nun noch solange auf die Konisation, meine Fa sagte, waehrend der Schwangerschaft kann man e nix machen....???
Mit Zitat antworten
  #1408  
Alt 02.03.2005, 09:36
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo! Möchte einfach auch was positives reinschreiben: nach PapIIId ist mein Befund wieder auf II zurück, von ganz alleine. HPV hab ich auch nicht. Jetzt hoff ich nur, dass alles so bleibt!
LG, Martina
Mit Zitat antworten
  #1409  
Alt 02.03.2005, 12:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo !

Ich habe mal kurz eine Frage zu dem homöopathischen Mittel 2LPAPI...ich war heute das 1. mal bei einer Heilpraktikerin, sie kannte das Mittel nicht.
Wo bekommt man es her?

Sie hat mir Flenin mitgegeben und Globolis...hauptsächlich haben wir aber über die Ursachen der Zellveränderungen am Gebätmutterhals gesprochen...sie hat mich ein wenig zum Nachdenken angeregt...denke schon, dass seelische Ursachen mitveratwortlich für die Zellveränderungen sind!

LG Nicole
Mit Zitat antworten
  #1410  
Alt 04.03.2005, 11:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Cordula!
Ich habe am 3, August meinen Entbindungstermin. Ich habe Pap IV a. Mann wartet erst ein paar Wochen ab,ca.4-6 Wochen dann wird ein neuer Abstrich gemacht und dann entscheidet der Arzt, ob eine Konisation gemacht werden muß. Aber erst wartet man bis das Kind da ist. Vielleicht ändert sich der Befund und wird besser. Was wichtig ist das Man seinen Immun stärkt. Während der Schwangerschaft wir alle 3 Monate ein Abstrich zur Kontrolle gemacht.Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen.
Mit Zitat antworten
  #1411  
Alt 05.03.2005, 20:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Grüss euch,

also ich hatte auch fast 2 jahre lang pap 3D, und vor zwei wochen hatte ich eine konisation, jetzt wart ich natürlich auf den endbefund, muss sagen das ich auch sehr angst hab, das sie mehr gefunden haben, aber ausser warten kann ich zurzeit nihcts machen.
frauen haben es im leben nicht leicht.

liebe grüsse
romana
Mit Zitat antworten
  #1412  
Alt 08.03.2005, 13:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Ihr lieben, jetzt hat sich mal ein Mann mit einer Frage verirrt.
Meine freundin hat mich gebeten mal im Internet zu stöbern, sie ist auf Pap4A getestet worden und jetzt steht alles Kopf.
Bei den Infos einholen habe ich mit entsetzen gelesen das es auch den Mann anstecken kann!!!!Könnt ihr mir da Auskunft geben was der mann tun soll???Betrifft es nur bestimmte Viren die übertragen werden???Was sollen wir in Angriff nehmen????Auf alle Fälle wird sie nächste Woche operiert, das steht fest!!Würde mich über jede Info freuen!!!Danke
Mit Zitat antworten
  #1413  
Alt 08.03.2005, 14:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

hallo marco,
hatte zuerst anfang 2004 pap 3d dann im juli 4a und wurde im august operiert. hatte den virustyp 31/33. die nachuntersuchung im januar war bei wies bei mir keine viren mehr auf.
mein mann hat sich vom urologen testen lassen, dieser hat einen abstrich aus seiner harnröhre genommen (ist lt seinen angaben unangenehm aber nicht schmerzhaft). das resultat war, dass er sich auch angesteckt hat oder ich von ihm. der virus kann schon über zig jahre im körper sein und erst später ausbrechen. der virus bleibt beim mann - ist jedoch typenabhängig ohne folgen. vor einer woche war mein mann wieder beim urologen, es sollte eine blasenspiegelung gemacht werden. vor dieser untersuchung hatte er wahnsinnige angst und hat diese untersuchung nicht durchführen lassen, sondern hat den abstrich noch einmal durchführen lassen. heute kam das ergebnis des zweiten tests und dieser wies keine viren mehr auf (leider müssen wir die zweite untersuchung aus eigener tasche bezahlen 112 euro). auch beim mann kann sich das imunsystem selber heilen, das braucht aber einige zeit. auf sex haben wir seit juli 2004 verzichtet aber jetzt steht dem ja auch nichts mehr im wege. hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte. wenn du noch fragen hast schick mir ruhig eine mail nette-owl@gmx.de
Mit Zitat antworten
  #1414  
Alt 11.03.2005, 10:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Keine Angst mit PAP 4a Bitte
Hallo Ich bin Daphne. Seit 1 Monat ich lese immer eure Erfahrungen. Und das ist meine Erfahrung:
2004 Januar Pap 3d - 2004 Pap 2k kontrol in 6 monaten. Normalerweise muss kontrol in 3 Monaten sein mit eine medikamente behandlung weil es eine Entzündung gibt!!! 2004 Oktober war ich wieder bei meine Arztin und wieder ein PAP 3 d. Ja naturlich sie hat mich nicht behandelt. 2005 Januar war ich bei eine Spezialist mit Gewebeprobe= Fortgeschrittene Dsyplasie PAP 4 a Unbedingt Koni HPV Infection.
Ich wollte alles diese Geschichte nicht glauben. Ich bin gut ausgebildete Frau. Darum versuchte ich erst 2 Monate viel Vitamine: Vitamin A, Vitamin C, Carotin, Zink. Das sind gut für Hautendzündungen plus zeit 1 Monaten habe ich keine Geschlechtsverkehr mit meinem Mann um die Platz einbischen im Ruhe zu lassen.
DAnn wollte ich eine gute Meinung haben aber nicht von einem Privat Arzt. Ich war in Charite Krankenhause bei eine Dsyplasie Spezialistin. Erste PAp Abstich war nach zwei Monaten PAP 2k. Um sicher zu sein hat sie mir wieder Gewebeprobe gemacht.Befund:Ganz leichte Dsyplasie wegen Pilse, PAP 2k. Konisation muss nicht unbedingt sein. Man kann erst ein Jahr ruhig warten. Aber jeder 3.Monate kontrollieren lassen. Sie hat mir eine Rezept gescrieben für Pilse Behandlungen.
Liebe Freunde ich bin 27 Jahre Alt und keine Kinder. Aber in Zukunft will ich unbedingt haben. Machen bitte keine Grosse Sorgen. Lassen Sie sich eine zweite Meinung bei KRANKENHAUS und gut Essen, Vitamine nehmen, wenig Sex und keine Stress. Ich hoffe ihnen Alles Gute.
Daphne
Mit Zitat antworten
  #1415  
Alt 18.03.2005, 20:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV -

Hallo, hatte am Dienstag, 15.03.05, nach 3 Pab Abstrichen III D, meine Koni und seitdem zuhause, also Krankgeschrieben. Muß nächsten Di. zum FA wegen Nachuntersuchung und Ergebnis der OP. Mir geht es eigentlich gut, leichte Blutung und nur bei Anstrengung (liege natürlich nicht den ganzen Tag im Bett) bischen Schmerzen, wie bei der Regel. Meine ganze Sache hat jetzt 1 Jahr gedauert, beim normalen Krebsvorsorge-Abstrich. Habe die ganze Zeit nichts bemerkt. habe dann nach 15 Jahren Pille nach dem 3. Abstrich, abgesetzt und und dadurch mit Kondom verhütet. Ich wusste natürlich nichts von der Ansteckungsgefahr von meinem Freund! Habe die ganze Zeit die Aufklärung von meinem FA vermisst. Bin jetzt durch Zufall auf diese Seite gekommen und bekomme richtig Angst, was alle so wissen, bin ich denn vom Mond ? Was soll ich jetzt machen und wie geht das weiter. Ich bin 32 und wollte auch noch Kinder und will ja auch irgendwann mal wieder Sex haben. Das ist doch normal, oder ?
Mit Zitat antworten
  #1416  
Alt 21.03.2005, 10:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Zusammen,

bei mir wurde vor 3 Monaten Pap IIID festgestellt, war nun heute wieder beim FA und dieser meinte, dass wenn der Befund wieder so ausfällt, das man dann eine Konisation machen sollte. Er will diese ambulant machen. Meine Frage: Was ist denn besser? Stationär oder ambulant? ...

Danke für eure Antworten
Mit Zitat antworten
  #1417  
Alt 21.03.2005, 11:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Linda,
suche doch bevor du eine Koni machen lässt einen weiteren Arzt auf, z.B. in einer Uni-Klinik. Meist ist ein Eingriff nicht nötig! War bei mir genaus so, nur dass ich die erste Koni habe durchführen lassen... und nachdem der FA meinte, ich müsse nocheinmal zu OP habe ich mich bei der Uni-Klinik vorgestellt - zu guter letzt nach der Untersuchung noch ca. 3 Wochen auf die Ergebnisse gewartet. KEINE KONI NOTWENDIG!!! Hast du schon einen Vieren-Test durchführen lassen? vieleicht ist es nur eine Entzündung, diese kann man mit Vitaminen behandeln... Aber sollte bei dir eine Koni notwendig sein, ist meiner Meinung nach Stationär besser. Schließlich ist es eine OP...
Lieben Gruß
Lea
Mit Zitat antworten
  #1418  
Alt 21.03.2005, 11:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Linda
Bei mir war es ähnlich,ich habe nichts machen lassen in dieser Richtung ,du kannst vor jeder OP noch eine Kolposkopie machen lassen aber nur von einen Spizialisten!!!!!!!!!!!!Gruss
Mit Zitat antworten
  #1419  
Alt 24.03.2005, 21:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,
bei einer Bekannten von mir hat der zytologische Befund ergeben:
PAP III Metaplaziezellen deutl. gezeizte und vergrösserte E fragl. Endometriumzellen.
Sie ist sehr verunsichert, ob es sich um eine Krebserkrankung handelt.
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einige Infos schicken könntet.
Vielen Dank.
Brigitte K.
Mit Zitat antworten
  #1420  
Alt 29.03.2005, 15:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erfahrungen Dysplasie Pap IIID

Hallo,
vor ca. zwei Jahren hat es alles angefangen.Nach dem Abstrich Diagnose: PAP III d, musste also in 3 Monaten wiederkommen;... war alles ok. In einem halben Jahr wieder das Gleiche PAP III d, bin wieder in 3 Monaten untersucht worden,und es war wieder alles ok. Dann bin ich schwanger geworden, und während der Schwangerschaft hatte ich auch ständig PAP III d,einmal sogar PAP IVa(was aber nur durch Schwangerschaft bedingt war). Ca. 5 Monate nach der Geburt bin ich wieder zum Arzt gegangen um mich zu untersuchen, wurde wieder PAP IId festgestellt, ich wurde in eine Klinikum überwiesen, wo weitere Unersuchungen gemacht wurden (Mehrere Kolposkopiesprechstunden, Biopsie). Jetzt habe ich das Ergebniss (meine Tochter ist inzwischen 1 Jahr alt), im Brief steht:
PAP: IID,
HPV high risk: Ja;
Histologie: Geringgradige koilozytäre Dyplasie (CIN I).Kein Anhalt für Malignität.
Empfehlung: Aufgrund der rezidivierend auffälligen Portiozytologien empfehlen wir eine Laservaporisation der Portio.
Mein Arzt hat hat mich so zu sagen im Dunkeln gelassen, hat nichts erklärt, hat nur gesagt ich muss diese Laser-OP machen. Ich bin jetzt verwirt, weiß nicht was ich machen soll. Vor der OP habe ich Angst...da meine Schwiegermutter dieses Jahr wegen Ärztepfusch gestorben ist (wurde nicht richtig operriert, ohne jegliche Weiterbehandlung).
Gibt es villeicht einen anderen Weg, ohne OP?! Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
Villeicht sollte ich einen anderen Arzt aufsuchen, kann mir jemand einen guten Frauenarzt in Nürnberg (+Umgebung) empfehlen? Bin jetzt total verzweifelt und weiss nicht was ich tun soll. Bitte meldet euch! Vielen Dank!!!
karina_b@abacho.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, iva, konisation, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap4a, schwangerschaft, starke blutung, verdacht, vitamin d zäpfchen, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD