Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 30.08.2014, 01:45
Benutzerbild von Jessa
Jessa Jessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 181
Standard AW: nach PAP 3D und Koni nun Mikrokarzinom

Zitat:
Zitat von Heulsuse84 Beitrag anzeigen
Selbst ein PAP 3d kann also schon etwas schlimmes bedeuten, damit hatte ich nicht gerechnet
Heulsuse,

bei mir war das ähnlich...ich hatte vor meiner ersten Koni ein Jahr lang PapIIID, dabei war es bereits ein CiS gewesen, wie sich nach der Koni zeigte. Und vor der Hysterektomie, also nach der 3. Koni, hatte ich ein Jahr lang gute Pap-Werte gehabt, dann wurde ein PapIII festgestellt. Während das Labor nur Abwarten empfahl, rieten mir mehrere Ärzte zur HE, und hinterher in der Histologie fand man das Mikrokarzinom, obwohl es "nur" ein PapIII gewesen war, nichtmal ein PapIIID.

Wie geht es denn jetzt weiter bei dir? Kannst du dir kurzfristig einen neuen Gyn suchen? Zu der bisherigen Gyn würde ich nicht mehr gehen. Du hattest ja noch nichtmal eine Nachuntersuchung zur Koni, wie du schriebst.
Ich würde die Rekoni an deiner Stelle zeitnah machen lassen, auch wenn es im Job gerade schwierig ist. Die Gesundheit ist aber wichtiger , und dann kommst du sicher auch wieder mental etwas zur Ruhe.

Achja, in meinem Befund stand auch nicht explizit, dass eine Meldung an das Krebsregister erfolgte, obwohl das sicherlich gemacht wurde. Vielleicht handhabt das jede Klinik anders.

@Krabbe
Ich habe nebenan gelesen, dass du jetzt einen guten Pap-Wert hattest. Super

@mapf
Was genau steht denn in deinem Befund zu den veränderten Zellen in der Schleimhaut?

LG, Jessa
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.08.2014, 08:52
Heulsuse84 Heulsuse84 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2014
Beiträge: 8
Standard AW: nach PAP 3D und Koni nun Mikrokarzinom

Guten Morgen!

@Jessa: zu der jetzigen Gyn werde ich nicht mehr gehen, die Ärztin im KKH sagte, sie übernimmt das nun erstmal, und ich solle mir aber auch eine neue Gyn suchen, da das mit der jetzigen ja garnicht funktioniert.
Die Rekoni wollen sie erst 6 Wochen nach der ersten machen, das wäre in 2 Wochen. Ist das denn normal, das man solange warten muss?

Ich spiele auch mit dem Gedanken, eine HE vornehmen zu lassen, weil ich sonst permanent die Angst im Kopf habe und mich sowieso auf nichts konzentrieren kann. Das Problem ist mein Alter (29) und das ich noch keine Kinder habe, da wollen die das ungern machen, allerdings möchte ich nicht an meiner GB festhalten und dadurch noch mehr riskieren. Mein Kinderwunsch ist aktuell nicht so ausgeprägt und nur deshalb jetzt auf Teufel komm raus schwanger werden, immer mit der Angst, dass in der Schwangerschaft alles wiederkommt...nein danke.
Ich glaube nicht, dass ich das mental durchstehe, wenn dann nach der zweiten Koni wieder ein schlechter Wert kommt und wieder alles von vorne losgeht.

ich werde nächste Woche, wenn ich meinen neuen Vertrag bekomme, direkt die Sache bei meiner neuen Chefin ansprechen. Ich hoffe einfach, das mir das jobtechnisch nicht das Genick bricht.

traurige Grüße
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.08.2014, 14:55
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 330
Standard AW: nach PAP 3D und Koni nun Mikrokarzinom

Liebe H84,

ich kann deine Gedankengänge, eine HE durchführen zu lassen, gut nachvollziehen. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt, als ich bei der ersten Nachsorge das schlechte Ergebnis bekam. Wenn das Ergebnis nun wieder schlecht gewesen wäre, dann hätte ich mich in der Uniklinik eingehend beraten lassen und wenn der Prof mir zu einer HE geraten hätte, dann hätte ich das wohl auch gemacht. Ich bin 38 und habe auch (noch) keine Kinder...

Nochmal drei Monate auf ein gutes Ergebnis hoffen, das hätte ich nervlich wohl nicht durchgestanden :-( Bin normal gar nicht so ein "Nervenbündel" und mein Glas ist normalerweise auch immer "halbvoll", aber ich war eben auch noch nie in einer solchen Ausnahmesituation!!

Lass dich in einer guten Klinik beraten und wenn du dich da gut aufgehoben und betreut fühlst, dann mach was sie dir raten!!

@Jessa

Danke! Hast du am Dienstag mittag das kleine Erdbeben bemerkt?? Das kam von dem Felsbrocken, dere mir vom Herz gefallen ist!!! *lach*

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
konisation, krebs, mikrokarzinom, pap 3d, rekoni


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD