Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.01.2009, 12:24
Conzaliss Conzaliss ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2006
Beiträge: 7
Standard Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

Ich habe seit 2006 NHL der B-Zellreihe.

Der erste Tumor an der li. Halsseite wurde mit Strahlentherapie behandelt.
Der zweite Tumor im li. Becken mit R+CHOP.

Seit einiger Zeit habe ich große Probleme mit meinen Zähnen. Es tritt vermehrt Karies auf und zwar an schwer zugänglichen Stellen.

Nach der Strahlentherapie ist meine Speichelbildung stark eingeschränkt.

Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Geändert von Conzaliss (20.01.2009 um 12:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.01.2009, 11:13
Benutzerbild von Beba
Beba Beba ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 2.774
Standard AW: Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

Zitat:
Zitat von Conzaliss Beitrag anzeigen
Ich habe seit 2006 NHL der B-Zellreihe.

Der erste Tumor an der li. Halsseite wurde mit Strahlentherapie behandelt.
Der zweite Tumor im li. Becken mit R+CHOP.

Seit einiger Zeit habe ich große Probleme mit meinen Zähnen. Es tritt vermehrt Karies auf und zwar an schwer zugänglichen Stellen.

Nach der Strahlentherapie ist meine Speichelbildung stark eingeschränkt.

Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
-----------------------------------------------------
Hey Conzaliss,
als Empfang Dame bin leider nicht so gut
aber ich versuhes.
Ja die Strahlenterapi ist eine Killer für die Zähne
habe aoch diese erfarung gehabt.
Ich weiss nicht ob es ergent welche mitel gebe,
um Speichelbildung zum untrstüzen
Ich habe immer Salbei Tee getrunken
oder als Schpuhlung verwendet,
es dauert eben eine Zeit bis sich
alles wieder regelt.
Wass mich gäerget hat
ist Die Krankenkasse,seit parr Jahre
aof die Kosten als solche werd nicht übernomen

Ich hoffe
konte Dir etwas helfen
und Drücke Dir die Daumen
das Speichellbildung sich bald erholt.
Alles Liebe
Beba
__________________

Geändert von Beba (21.01.2009 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.01.2009, 17:05
Benutzerbild von lonelein
lonelein lonelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 407
Standard AW: Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

hey du, würde dir gerne mehr mut machen, kann aber leider nur berichten, dass bei meinem bruder die speicheldrüsen damals auch kaputtgegangen sind. Folge daraus, = kein speichel= kein zahnschmelz mehr = kaputte zähne.

er kaut 24/7 kaugummis um schlimmeres zu verhindern. konnte allerdings noch eine zahnzusatzversicherung abschliessen und die zahnschäden sind auch als folgekrankheit bei der krankenkasse angerechnet worden

also am besten gleich mal versuchen in der richtung was u machen
lg und viel glück
lone
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.2009, 19:51
Benutzerbild von Beba
Beba Beba ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 2.774
Standard AW: Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

Zitat:
Zitat von lonelein Beitrag anzeigen
hey du, würde dir gerne mehr mut machen, kann aber leider nur berichten, dass bei meinem bruder die speicheldrüsen damals auch kaputtgegangen sind. Folge daraus, = kein speichel= kein zahnschmelz mehr = kaputte zähne.

er kaut 24/7 kaugummis um schlimmeres zu verhindern. konnte allerdings noch eine zahnzusatzversicherung abschliessen und die zahnschäden sind auch als folgekrankheit bei der krankenkasse angerechnet worden

also am besten gleich mal versuchen in der richtung was u machen
lg und viel glück
lone
Halo Lone.
Danke erstmal für diese Info
in bezug zusatzvesicherung.
Im Jahr 2005 würde mir gesagt
das Zeit Einem Jahr solche kosten
nicht mehr übernomem werden,
und über Zusatzvesichrung
leider da drauf bin nicht gekomen.
Hoffe Deinem Bruder
gehts Gut.
Lg Beba
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2009, 20:39
Benutzerbild von lonelein
lonelein lonelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 407
Standard AW: Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

hey du,
also mit der krankenkasse ist es ja ein wenig glück
zusatz kann in nur envivas empfehlen, die haben ihn trotz aller vorerkrankungen genommen
lg
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2009, 17:58
Conzaliss Conzaliss ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2006
Beiträge: 7
Standard AW: Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

Hallo Beba u. Lonelein,

habt vielen Dank für eure Ratschläge!

LG Conzaliss
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.03.2009, 21:15
babepaul babepaul ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2009
Beiträge: 20
Standard AW: Zahnschäden nach Strahlen- u. Chemotherapie

Hallo,
ich habe grad zufällig deinen Text gelesen. Ich hab selber ein Lymphom, aber habe mich bisher nicht bestrahlen lassen.
Aber ich bin darüber hinaus auch Zahnärztin und weiß daher, daß durch die Bestrahlung im Kopfbereich, die meistens mit sehr hoher Dosis gemacht wird, weil man dort nicht allzu viel kaputt machen kann (wie z.B. im Bauch) die Zähne und die Speicheldrüsen kaputtgehen. Die Zähne werden teilweise weich wie Gummi und der Mund wird sehr trocken. Gegen die Mundtrockenheit helfen ein bißchen Zitronenbonbons, die den Speichelfluß anregen. Ich weiß von Patienten, die ein Mundbodenkarzinom hatten und deswegen Teile des Unterkiefers oder den ganzen Unterkiefer wegoperiert bekamen, daß sie später Implantate anstelle der Zähne bekamen, die die Kasse komplett bezahlt hat.
Also, erkundige dich da mal, falls es bei dir so schlimm mit der Karies sein sollte. Ansonsten lass dir von deinem Zahnarzt eine Schiene herstellen, die du mit Fluoridgel füllen und über Nacht tragen kannst und dadurch deine Zähne remineralisieren kannst (das macht normalerweise der Speichel zum größten Teil, aber das geht ja bei dir nicht mehr richtig). Aber eigentlich sollte dein Zahnarzt das eigentlich wissen.
Gruß
Babette
__________________
Follikuläres Lymphom im Dünndarm Grad 1 Stadium IIe seit 6/08
R-CHOP 9/08 bis 1/09
seitdem Komplettremission
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2013 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.