Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 05.02.2011, 22:32
salfibiene6 salfibiene6 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2009
Ort: Salzburg
Beiträge: 5
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

hallo nicole,

melde mich auch nach einem jahr wieder zurück! deine geschichte berührt mich sehr weil unsere geschichten irgendwie ähnlich sind.

hab seit anfang jänner keinen beitrag mehr von dir gefunden, hoffe es geht dir und deinem baby gut!

mein söhnchen war ja erst 4 monate alt, als ich die diagnose gekriegt habe und jetzt habe ich schon meine 12 monate hochdosis interferon hinter mir. damals dachte ich mir, wer weiss ob ich seinen ersten geburtstag erleben kann, jetzt wird er bald 2 jahre.... und mein ziel ist es, ihn zumindest bis zur matura zu unterstützen - die einstellung macht unser leben aus!

wir wollten auch immer ein zweites kind haben und bei meinem "interferon-abschlussgespräch" habe ich erfahren, dass aus medizinischer/physiologischer sicht kein hindernis besteht, dass ich nach einer erholungsphase des körpers in zb einem jahr schwanger sein könnte. ABER..... beim MM sind lt. statistik die ersten 4 jahre ab diagnosestellung die gefährlichsten für eine folgeerscheinung....

somit stellt sich die grundsatzfrage, achte ich darauf und schenke vielleicht keinem baby mehr das leben weil ich vorher sterbe oder warte ich meine statistischen chancen ab und versuchs dann noch ob's klappt?!?
ich finde deine entscheidung für das wunschkund jedenfalls mutig und bewundernswert, dass heißt nämlich für mich du lässt dich und deine zukunft von der erkrankung nicht bestimmen! richtig so!

mein gedanke dabei ist auch, meinen sohn nicht "alleine" also ohne geschwister und somit ca. gleichaltrigen familiären anknüpfungspunkt im schlimmsten fall zurücklassen zu müssen.

schreib uns einfach wie es euch geht!

lg aus salzburg
salfibiene6
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 01.11.2013, 11:18
Nicole82 Nicole82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 44
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Hallo,

ich melde mich zurück mit nicht ganz so erfreulichen Nachrichten. Seit einigen Tagen stelle ich fest, dass bem Husten im Auswurf Blut enthalten ist. Ich habe Panik. Ich kann nicht mehr schlafen, weine nur noch und stehe völlig neben mir. Alle im Internet gegoogelten Gründe für blutigen Husten kann ich für mich ausschließen - außer Lungentumore. Ich kann nur hoffen, dass die Googleliste nicht vollständig ist und sich doch noch eine andere Erklärung findet. Ich werde es nächste Woche erfahren.
__________________
Heb den Blick! Die Sterne sind geblieben.
Carl Zuckmayer
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.11.2013, 08:38
Karasa83 Karasa83 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 60
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Hallo Nicole,
Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es eine andere simple Erklärung von deinem Arzt gibt! Natürlich wirst du wahrscheinlich erst mal wieder auf den Kopf gestellt, Lunge röntgen etc.
Die Zeit des abwartens bis nächste Woche und des Nichtwissens ist sicher verdammt schwer! Halte durch und lenk dich ab. Die bösen Gedanken kommen nachts Sachen wieder von alleine. ;-(
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02.11.2013, 18:00
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Hallo Nicole,

auch auf die Gefahr hin mich mal wieder unbeliebt zu machen, habe ich doch zwei Fragen:
WAS bzw wonach hast Du gegoogelt?
Hast bzw hattest Du eine Erkältung bzw sogar eine Bronchitis, weil Du zweimal von Husten schreibst?

Bzw kann bzw darf ich davon ausgehen, dass dank der PN-Schreiberei, zu der ja auch gerne aufgefordert wird, sich der Sachstand schon verändert hat?
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von J.F. (02.11.2013 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02.11.2013, 19:02
Nicole82 Nicole82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 44
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Ich war erkältet, aber bereits Anfang Oktober und das Blut ist frisch, also hellrot (also frisch) und zieht sich fadenförmig durch den "Schleim". Ich schrieb deshalb vom Husten, weil ich absichtich gehustet hab um den Schleim hochzukriegen (man ist das unappetitlich, ich hoffe keiner von euch isst gerade). Gegoogelt habe ich nach Bluthusten in jeglicher Form. Also zusammen geschrieben, blutiger Husten, Blut im Husten,...
__________________
Heb den Blick! Die Sterne sind geblieben.
Carl Zuckmayer
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02.11.2013, 19:22
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Dann darf ich Dir diesen Link zur Verfügung stellen:
http://www.aok.de/bundesweit/gesundh...17.php?id=4193

Akute Bronchitis, akute Entzündung der Bronchien

daraus:
Nach dem meist nur wenige Tage dauernden akuten Stadium besteht oftmals für weitere ein bis drei Wochen ein trockener Reizhusten. Bei schweren und langandauernden Krankheitsverläufen kann es vorkommen, dass es vereinzelt zu geringfügigen Blutbeimengungen im abgehusteten Schleim kommt. Diese Blutauflagerung hat in der Regel keine prognostisch schlechte Krankheitsbedeutung, da es durch den ständigen Hustenreiz zu kleinen Irritationen der Schleimhäute kommen kann

Es gibt auch genug harmlose Erklärungen. Also ab zum Hausarzt und entsprechende Medikamente (gegen die Entzündung) einfordern. Hab ich nämlich auch gemacht - ohne zu googeln...
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.11.2013, 22:17
Nicole82 Nicole82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 44
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Ich hoffe sooo sehr, dass du recht hast, J.F., und ich hatte den Gedanken auch schon dass ich vielleicht eine Chronische Bronchitis habe... ich hab nämlich schon eine chronische Blasenentzündung und weiß daher, dass wenn die Entzündung nicht gerade einen Höhepunkt hat ich durchaus die meiste Zeit absolut schmerzfrei bin. Das könnte vielleicht erklären, warum ich außer dem Blut überhaupt keine Sympthome wie Kurzatmigkeit oder Schmerzen habe.

Ich habe mich im Moment etwas beruhigt und setze meine ganze Hoffnung darauf, dass sich das Blut wirklich durch was Harmloses erklären lässt. Und zum Thema PN-Schreiberei: Selbstverständlich informiere ich euch über Untersuchungsergebnisse. Bisher hatte ich keine Gelegenheit zum Arzt zu gehen, ich werd das direkt am Montag machen. Drückt mir die Daumen, bitte.
__________________
Heb den Blick! Die Sterne sind geblieben.
Carl Zuckmayer
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 02.11.2013, 23:41
Benutzerbild von Esther1970
Esther1970 Esther1970 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2011
Ort: Pfalz
Beiträge: 206
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Ich drück a ch daumen..
__________________
Liebe Grüsse
Esther1970
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03.11.2013, 15:39
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Zitat:
Zitat von Nicole82 Beitrag anzeigen
und ich hatte den Gedanken auch schon dass ich vielleicht eine Chronische Bronchitis habe... ich hab nämlich schon eine chronische Blasenentzündung und weiß daher, dass wenn die Entzündung nicht gerade einen Höhepunkt hat ich durchaus die meiste Zeit absolut schmerzfrei bin. Das könnte vielleicht erklären, warum ich außer dem Blut überhaupt keine Sympthome wie Kurzatmigkeit oder Schmerzen habe.
Und warum muss es gleich eine chronische Bronchitis sein? Warum darf es nicht einfach eine akute sein? Denn davon handelt der Link: von akut, nicht von chronisch . Aber dies wird der Hausarzt morgen abklären
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.11.2013, 20:59
Nicole82 Nicole82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 44
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Meinst du nicht ich müsste von einer Bronchitis was merken? Husten? Schmerzen? Irgendwas derartiges? Das sie akut sein soll kann ich mir nicht vorstellen, auch wenns der Wunschtraum ist
__________________
Heb den Blick! Die Sterne sind geblieben.
Carl Zuckmayer
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.11.2013, 13:40
Nicole82 Nicole82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 44
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

So, ich kann euch erstmal Erfreuliches berichten. Die Lunge ist nicht die Ursache für das Blut. Auch die anderen Organe sind OK. Ich hab nen Gallenstein - das war der einzige Befund beim Ultraschall. GOTT SEI DANK. Ich bin so erleichtert. Wo das Blut nun herkommt ist damit noch nicht geklärt, aber ich habe noch eine Überweisung zu einem Gastroenterologen (ich hoffe das ist jetzt richtig, wenn nicht, ihr wißt schon was ich meine) der abklären soll, ob die Ursache im oberen Verdauungstrakt zu suchen ist. Das heißt dann wohl Magenspiegelung - aber egal, im Moment bin ich so glücklich! Und jetzt bin ich auch erstmal in der Lage mich für euren Beistand und die aufmunternden Worte zu bedanken. Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn ich mir hier nicht alles von der Seele hätte schreiben können und ein paar beruhigende und hoffnungsvolle Antworten bekommen hätte. Vielen Dank dafür!
__________________
Heb den Blick! Die Sterne sind geblieben.
Carl Zuckmayer
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 04.11.2013, 14:24
Karasa83 Karasa83 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Hannover
Beiträge: 60
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Hallo Nicole,
Das sind ja gute Nachrichten! Ich freue mich so für dich!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 04.11.2013, 18:24
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Hallo Nicole,

na also. Nicht immer gleich nur an das Schlimmste denken. Der Körper ist für vieles anfällig. Und vieles kann arg wehtun, ist aber nicht bösartig.

Und die Magenspiegelung, na, da lässt Du Dich einfach ins Land der Träume schicken. Das ist halb so schlimm wie manch einer erzählt.
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 14.11.2013, 07:24
Nicole82 Nicole82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 44
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Guten Morgen,

so, heute geht es nun zur Magenspiegelung. Ich zittere vor Angst, allerdings nicht wegen der Untersuchung, mit unangenehmen Dingen dieser Art hat man ja Erfahrung... Ich konnte mir natürlich nicht verkneifen wieder im Netz zu stöbern und Magenkrebs ist ja nun eine Diagnose die offensichtlich nicht ganz so gute Aussichten hat... am liebsten würde ich aus Angst vor einer Diagnose gar nicht hingehen, aber das ist ja nur Spinnerei und keine wirkliche Option.

Drückt mir die Daumen.
__________________
Heb den Blick! Die Sterne sind geblieben.
Carl Zuckmayer
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 14.11.2013, 09:05
doris2710 doris2710 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 205
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

liebe nicole, warum malst du denn immer gleich den teufel an die wand?

ich drück dir die daumen und geb dir den tipp "nicht allzu viel googeln"
__________________
zweifachmama mit malignem melanom clark level IV, td 1,5mm im jahr 2011
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD