Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.10.2008, 23:11
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 321
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

hallo,
ein Artikel den ich vorige Woche in der Zeitung gelesen habe.
http://www.onmeda.de/aktuelles/news/index.html?id=3016
Roswitha
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.11.2008, 14:08
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Daumen hoch AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Erfolg einer Chemotherapie vorhergesagt
In der Behandlung des fortgeschrittenen schwarzen Hautkrebses "malignes Melanom" spielt die Gabe von Zellgiften, die Chemotherapie, nach wie vor eine führende Rolle. Bislang ist es jedoch nicht möglich, für den betroffenen Patienten vorherzusagen, ob ihm eine solche Chemotherapie helfen wird oder nicht, und welche Zellgifte für ihn persönlich an besten geeignet sind.
http://idw-online.de/pages/de/news289939

Tumore besitzen weit mehr Krebsstammzellen als bisher gedacht
Ein unerwartet hoher Anteil von Krebszellen eines Melanoms ist in der Lage, neue Tumore zu bilden
http://www.wissenschaft-aktuell.de/a...015585582.html

Wiener Forscher: Neue Impfung gegen Hautkrebs
Forscher der Medizinischen Universität Wien haben einen neuen Impfstoff gegen Hautkrebs entwickelt. Basis dafür ist ein sogenanntes Mimotop, das zum Teil der Struktur eines Melanom-Tumor-Antigens entspricht.
http://science.orf.at/science/news/153780
__________________
"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben" Pearl S. Buck, 1892-1973, Literatur-Nobelpreisträgerin 1938
-Meine im Krebskompass verfassten Beiträge dürfen in anderen Foren, oder HP’s nicht ohne meine persönliche Zustimmung kopiert oder veröffentlicht werden-

Geändert von gitti2002 (06.10.2014 um 23:06 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.11.2008, 20:58
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Interferon lockt Killer zum Krebs
Killerzellen des Immunsystems können Tumorzellen zerstören. Dabei hilft ihnen der Botenstoff Interferon, wie Heidelberger Forscher entdeckt haben.
http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_341218.html

Neue Strategien und Konzepte in Diagnostik und Nachsorge des
malignen Melanoms
http://edoc.hu-berlin.de/habilitatio...6/PDF/Voit.pdf

Nebenwirkungsspektrum der Interferon a - Therapie in niedriger, mittlerer bis hoher Dosierung an 98 Patienten in der onkologischen Dermatologie
http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokser...=971980012.pdf
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von gitti2002 (15.05.2015 um 11:13 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.01.2009, 13:22
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Räucherstäbchen können Krebs auslösen
http://www.internisten-im-netz.de/de...-ausl-sen.html

Können Bakterien Leberkrebs verursachen?
http://www.internisten-im-netz.de/de...ursachen-.html

Koffein schützt Haut vor UV-Schäden -Forscher finden heraus warum
US-Forscher haben herausgefunden, wie Koffein die Haut vor den schädlichen Einflüssen der UV-Strahlung schützen kann. http://www.aerztezeitung.de/medizin/...bs/?sid=534817

Koffein schützt vor Tumoren
Die Tasse Kaffee könnte zukünftig ein treuer Strandbegleiter werden: Koffein tötet sonnengeschädigte Zellen, bevor sie zu Tumoren entarten können. Das wiesen Forscher jetzt in einer Studie nach.........
http://www.ftd.de/forschung_bildung/...en/479845.html

Die Krebserkrankung auch mental überwinden
Mit GREIF ZU und Bewegung zu mehr Lebensqualität – neues Gruppenprogramm für Krebspatientinnen
Nicht jede Krebspatientin braucht oder wünscht eine psychologische Beratung. Dennoch leiden ein Drittel der Krebspatientinnen in der Rehabilitation unter depressiven oder ängstlichen Zuständen. Auch chronische Müdigkeit, Konzentration- und Gedächtnisstörungen erschweren häufig die Rückkehr in den normalen Alltag.
http://www.curado.de/Krebs-allgemein...rwinden-13094/

Geändert von gitti2002 (15.05.2015 um 11:16 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 05.05.2009, 16:42
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Böse AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Hautkrebs häufigste Tumorerkrankung
Tödliches Sonnenbad

Alarmierende Zahlen hat jetzt die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) vorgelegt. 2008 erkrankten in Deutschland rund 135.000 Menschen neu an Hautkrebs. Damit liegt Hautkrebs auf Platz eins der Tumorerkrankungen. Laut DDG werden pro Jahr fast 900.000 Menschen wegen Melanomen und Karzinomen der Haut behandelt, 3000 sterben daran.
http://www.fronline.de/in_und_auslan...c2fca8395b2214

WELTKONGRESS: Immer mehr Fälle von Hautkrebs
Die Zahl der Patienten, die an einem Melanom sterben, ist zurückgegangen.
Alle Warnungen werden offensichtlich in den Wind geschlagen. Denn obwohl inzwischen hinlänglich bekannt ist, dass exzessives Sonnenbaden der Risikofaktor für Hautkrebs ist, braten die Menschen weiterhin in der Sonne.
http://diepresse.com/home/gesundheit...dheit/index.do

Wenngleich die Melanome nur etwa zwei Prozent der bösartigen Veränderungen an der Haut ausmachen, so ist der "schwarze" Hautkrebs doch weit gefürchteter als die verschiedenen Formen von "hellem" Hautkrebs, wie zum Beispiel Basaliome oder das Plattenepithelkarzinom.
http://oe1.orf.at/highlights/138134.html

Bundestag verbietet Sonnenstudio für Jugendliche
Drei der vierzehn Millionen Solarienbenutzer haben im Alter von 10 bis 17 Jahren mit dem künstlichen Bräunen begonnen.
http://www.faz.net/s/Rub64992C04CF2F...~Scontent.html

"Die Haut vergisst nichts"
Ab einer Größe von fünf Millimetern sollte man Obacht geben. Dringende Warnsignale: Wenn sich Flecken plötzlich vergrößern, Ausläufer bekommen und verfärben. Rote Farbtöne sollte ein Leberfleck niemals haben! Je nach Hauttyp sind gesunde Leberflecken hell- bis schwarzbraun. Außerdem sollten sie einheitlich gefärbt sein.
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/945/472470/text/

Heparine bremsen Metastasierung
Bildet ein Tumor Metastasen, führt dies meist zum Tod des Patienten. Beobachtungen zeigten, dass Heparine die Metastasierung bremsen und das Überleben verlängern können. Damit sind sie weit mehr als nur Hemmstoffe der Blutgerinnung. Die molekularen Mechanismen dieser vielversprechenden Wirkung sind heute weitgehend aufgeklärt.
http://www.pharmazeutische-zeitung.d...x.php?id=30400

Simulierte Vireninfektion kann Hautkrebs-Zellen in den Tod treiben
Forscher haben ein Verfahren entwickelt, dass Melanom-Zellen in den programmierten Zelltod (Apoptose) treibt. Dazu wird synthetische Erbinformation von Viren in die Krebszellen eingeschleust, die sich daraufhin selbst vernichten. Gleichzeitig aktiviert diese Behandlung das Immunsystem, das dann die Krebszellen erkennt und zusätzlich bekämpft.
http://www.aerztezeitung.de/medizin/...bs/?sid=559099

Molekularbiologin entschlüsselt Grundmechanismus der Hautkrebsentstehung
Manuela Baccarini, Professorin für zelluläre Signalübertragung am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Wien (Max F. Perutz Laboratories), gelang es, die Funktion eines Proteins im so genannten Ras-Signalweiterleitungsweg aufzuklären.
http://www.idw-online.de/pages/de/ne...nt=1&id=328039

Melanome werden nur scheinbar häufiger
Norwich – Die Analyse eines britischen Krebsregisters sorgt unter Dermatologen für Aufregung. Der Autor kommt im British Journal of Dermatology (2009; 161: 630-634) zu dem Schluss, dass der Anstieg der Melanom-Inzidenz in den letzten Jahrzehnten durch eine diagnostische Verschiebung zustande kam. Dermatologen würden vermehrt benigne Läsionen als Melanome im Stadium 1 fehlinterpretieren.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichte..._haeufiger.htm

Immer mehr junge Menschen haben Hautkrebs
An Hautkrebs erkranken immer mehr jüngere Menschen. Darauf hat der Dermatologe Prof. Michael Landthaler von der Universität Regensburg in München hingewiesen.
http://www.monstersandcritics.de/art...aben-Hautkrebs

Hautkrebs: Vitamin D verbessert die Prognose
Ein hoher Vitamin D-Spiegel kann Menschen mit Schwarzem Hautkrebs unter Umständen das Leben retten: Ihre Tumorerkrankung ist oft weniger schwerwiegend und endet seltener tödlich als bei Patienten, die geringere Mengen von dem Vitamin im Blut haben. http://www.netdoktor.de/News/Hautkre...s-1131453.html

Mustersoftware findet Hautkrebs
Anwendung in der medizinischen Diagnostik

Handfesten Nutzen hat das System aber seit Jahren in der Medizin: Die Mustererkennung aus Garching unterstützt Hautärzte dabei, Melanome rechtzeitig zu erkennen. Bei Vorsorgeuntersuchungen nutzen die Ärzte heute meist ein Dermatoskop, ein Auflichtmikroskop mit zehnfacher Vergrößerung.
http://www.scinexx.de/inc/artikel_dr...d=473&a_flag=2

Krebs: Weniger Todesfälle in Europa
Die Sterblichkeit am Hautkrebs (einschließlich Melanom) nimmt zwar weiter zu (derzeit: Männer 2.4/100,000, Frauen 1,5/100.000). Bei Menschen mittleren Alters seien die Zahlen jedoch stabil und bei jüngeren Menschen kam es zu einer leichten Abnahme, was die Autoren auf das stärkere Bewusstsein gegenüber den UV-Schäden zurückführen.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichte..._in_Europa.htm

Geändert von gitti2002 (15.05.2015 um 11:18 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 14.06.2009, 22:17
juwi juwi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2008
Beiträge: 34
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

gelbfieber impfung schützt vor melanom !?!

http://www.aerztlichepraxis.de/rw_4_...28_Artikel.htm

irgendwie interessant...

ob die impfung auch nach melanom "ausbruch" noch hilft????
(war gerade dabei mich nach einer impfung mit dendritischen zellen umzusehen
und fand das...)
herzliche grüße
juwi
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.07.2009, 13:46
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 321
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Hallo,
ich fand den link sehr informativ. Vielleicht ist er bekannt und man hat schon mal darauf hingewiesen.
http://www.melresproj.com/mwt_002/pgs/001.html

LG Roswitha
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 15.08.2009, 11:22
kira66 kira66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 46
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Melanome vollständig vernichtet
Gegen etablierten schwarzen Hautkrebs gibt es noch keine erfolgreiche Therapie. Bei Mäusen können Bonner Forscher jetzt eine wirksame Immunantwort auslösen.
http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_426276.html

Geändert von gitti2002 (06.10.2014 um 23:41 Uhr) Grund: Link erneuert
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.12.2009, 11:54
malaba malaba ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2008
Beiträge: 78
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Nichts Aktuelles, aber eine interessante Zusammenfassung der Therapien beim metastasierten Melanom:

Dtsch Arztebl 2003; 100(16): A-1054 / B-889 / C-833
Keilholz, Ulrich; Tilgen, Wolfgang; Hohenberger, Werner
Systemische Therapie des metastasierten Melanoms:
Ergebnisse randomisierter Studien der letzten zehn Jahre

http://www.aerzteblatt.de/V4/archiv/...l.asp?id=36553

malaba
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.12.2009, 13:09
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 321
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Hallo,
ich stell mal diesen Link rein.

Hautkrebs: Melatonin als Antioxidanz
Hier konnte gezeigt werden, dass Melatonin das Wachstum der Tumorzellen hemmen kann.
http://news.doccheck.com/de/article/...56cd951303e9ce

allen ein schönen 4.Advent Roswitha
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.01.2010, 14:17
babs_Tirol babs_Tirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Österreich - Tirol
Beiträge: 1.860
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Strahlentherapie verhindert neue Metastasen bei Melanom
Haben sich bei einem Melanom schon Metastasen in den Lymphknoten gebildet, sollte nach einer Operation eine Strahlentherapie erfolgen. Denn diese reduziert das Risiko, dass erneut Lymphknoten vom Tumor befallen werden, wie eine neue Studie ergeben hat.
http://www.wiesbadener-kurier.de/reg...en/8391899.htm

Tätowierungs-Pigment täuscht Metastase vorFarbstoff-Pigmente aus Tätowierungen können sich in Lymphknoten ansammeln und dort bösartige Metastasierungen vortäuschen. Das zeigt die Fallgeschichte einer 22-jährigen Patientin der Universitätsklinik Düsseldorf.
http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_496520.html

Erste Erfolge mit Impfstoff gegen Hautkrebs
Eine Patientenstudie mit einer simulierten Vireninfektion zeigte gute Resultate: Die Impfung konnte das schwarze Melanom, die gefährlichste aller Hautkrebsarten, zerstören.
http://www.n-tv.de/wissen/gesundheit...cle833475.html

Vitiligo-Gen könnte vor Melanom schützen
Aurora – Die sogenannte Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) ist eine Autoimmunerkrankung. Dies bestätigen die Ergebnisse einer genomweiten Assoziationsstudie im New England Journal of Medicine 2010; doi: 10.1056/NEJMoa0908547). Sie fand zehn Genvarianten, darunter eine im Tyrosinase-Gen, die vor der Entwicklung eines malignen Melanoms schützen könnte.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichte..._schuetzen.htm

Neue Immuntherapien gegen Krebs
Tumoren entstehen, weil sich bösartig veränderte Zellen den Mechanismen der Immunabwehr entziehen. Aber die Forscher arbeiten an immunologischen Gegenstrategien - bei einigen Tumoren mit Erfolg
Von Nicola Siegmund-Schultze
Aktivierte dendritische Zellen bekämpfen Melanom
Ebenfalls positive Effekte sind beobachtet worden, wenn Patienten mit Melanom dendritische Zellen entnommen, außerhalb des Körpers mit Tumorantigenen beladen und wieder reinfundiert werden. Dendritische Zellen arbeiten der Immunabwehr zu, indem sie auf ihrer Oberfläche Bruchstücke körperfremder und körpereigener Eiweiße den Lymphozyten zur Erkennung präsentieren.
http://www.aerztezeitung.de/medizin/...ien-krebs.html

Dem Körper helfen, sich selbst zu heilen
Zudem kann die Krebsimpfung durch eine biochemische Brille geschärft werden. Dazu dient etwa Interleukin-2, ein nachgebautes körpereigenes Eiweiß, das die T-Zellen der Körperabwehr anregt.
http://www.tagesspiegel.de/wissen/de...n/1850588.html

Hautkrebs trotz Sonnenmilch
Immer mehr Hautkrebs-Fälle sind Folgen von Sonnenanbeterei. Sonnenmilch ist zwar ein probates Mittel, wiegt aber viele Benutzer in einer Scheinsicherheit. Außerdem zeigen neue Studien, dass Sonnencremes auch schaden können.
http://www.rp-online.de/wissen/gesun...id_880064.html

Eine Pille gegen die Sonne
Neue Erkenntnisse belegen, dass die klassische Sonnencreme ein Krebsrisiko birgt. Aber die Industrie hat inzwischen noch weitere Wege entdeckt, sich vor den Strahlen zu schützen
von Jörg Zittlau
http://www.welt.de/die-welt/vermisch...die-Sonne.html

Den Krebs an der Wurzel gepackt
Schwarzer Hautkrebs – Erstmals ist es Forschern gelungen, Stammzellen des Tumors aufzuspüren und zu zerstören..
Jedes Jahr sterben in Deutschland knapp 3000 Menschen an einem Melanom.
Zwar sind lediglich drei Prozent der bösartigen Tumoren Melanome. Allerdings ist es gut denkbar, dass sich die Forschungsergebnisse auch auf andere, häufigere Tumorarten anwenden lassen.
http://www.tagesspiegel.de/weltspieg...t/1146558.html

Forscher entwickeln Impfung gegen Hautkrebs
Therapie ist das Zytostatikum Dacarbazin, das mit Alfa-Interferon und einem aus den Eiweißfragmenten der Krebszellen entwickelten Impfstoff kombiniert.
http://www.pressetext.com/news/10080...phrase=melanom

Herpesvirus hilft bei Krebstherapie
London – Onkolytische Viren gelten als ein vielversprechender Ansatz in der Krebstherapie. In einer Studie in Clinical Cancer Research (2010; 16: 4005-4015) hat das Präparat eines US-amerikanischen Herstellers die Therapie von Kopf-Hals-Tumoren unterstützt.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichte...bstherapie.htm

Zusatzinfos für Interessierte:
Ergebniss Phase II: http://jco.ascopubs.org/cgi/content/abstract/27/34/5763

Laufende Studie:
http://clincancerres.aacrjournals.or.../4005.abstract

Interesse an innovativen Krebsmitteln ist derzeit groß - Hoffnungsvolle Hemmstoffe für die Hautkrebstherapie
Ein völlig neuartiger Therapieansatz bei Melanomen ist die Hemmung der Kinase B-RAF. Mutierte Formen dieses Enzyms als Teil eines Signalweges von der Zelloberfläche ins Zellinnere kommen gehäuft in Melanomzellen vor.
http://www.aerztezeitung.de/medizin/...eit-gross.html

Metastasiertes Melanom: Erfolge der Ipilimumab-Therapie
http://haematologie-onkologie.univer...mumab-therapie

Remission nach Impfung gegen Melanom
Manche Patienten mit metastasiertem Melanom profitieren von einem Impfstoff, der aus patienteneigenen dendritischen Zellen hergestellt wird. US-Forscher berichten über eine Frau, bei der sogar eine komplette Remission gelungen ist (Oktober-Ausgabe von "Cancer Biotherapy and Radiopharmaceuticals" 2010; 25). Vor der Impfung waren körpereigene dendritische Zellen mit bestrahlten Tumorzellen inkubiert worden.
http://www.aerztezeitung.de/medizin/...g-melanom.html

Personalisierte Medizin erobert die Onkologie
Nicht zuletzt die Behandlung von Krebspatienten mit Tumorvakzinen ist Teil der individualisierten Krebsmedizin, etwa durch Verwendung patientenspezifischer Krebsantigene oder Patientenzellen bei der Herstellung von Tumorimpfstoffen. Begonnen hatte die Forschungsrichtung durch Dr. Steven Rosenberg in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts beim Melanom.
http://www.aerztezeitung.de/news/art...onkologen.html

Männer verweigern die Vorsorge
Männer über 50 haben das höchste Risiko für schwarzen Hautkrebs. Zum regelmäßigen Haut-Check gehen sie aber erst, wenn ein Arzt bereits eine verdächtige Veränderung festgestellt hat.
http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_563450.html

Lotto oder das Erfolgsrezept der Melanome
Es gibt bislang kein Medikament, auf dass Krebserkrankungen nicht früher oder später resistent werden. Dies mussten auch die Ärzte erfahren, die PLX4032 einsetzen, auf dem derzeit viele Hoffnungen in der Behandlung des malignen Melanoms ruhen. PLX4032 inhibiert gezielt mutierte Versionen des sogenannten BRAF-Gens, die bei jedem zweiten Melanom auftreten und für das starke Wachstum des Tumors verantwortlich ist.
http://www.aerzteblatt.de/blogs/4369...r_Melanome.htm

http://www.pressetext.at/news/101201...ft-uebersehen/

Sicherheitsbedenken: Eli Lilly beendet Phase III-Studie mit Krebsmittel Tasisulam
Der Pharmariese Eli Lilly wird die Forschungen an dem Anti-Krebsmedikament Tasisulam für die Behandlung von Hautkrebs nicht weiterführen. Das Unternehmen begründete dies mit Sicherheitsbedenken. http://www.godmode-trader.de/nachricht/,a2412599.html
http://www.klinisches-studienzentrum...o/de/trial/982

Prophylaxe gegen Krebs und chronische Krankheiten?

Von Marion Hofmann-Aßmus / Kann man mit ausreichender Vitamin-D-Versorgung chronischen Krankheiten wie Krebs, Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose vorbeugen? Dies wird unter Experten derzeit lebhaft diskutiert – vor dem Hintergrund, dass in der Bevölkerung ein eklatanter Vitamin-D-Mangel herrscht.
http://www.pharmazeutische-zeitung.d...x.php?id=36238

Waffe gegen gefährlichsten Hautkrebs
Sonnenmilch schützt vor Melanom

Eine Langzeituntersuchung in Australien zeigt, dass Menschen, die regelmäßig Sonnencreme benutzen, seltener an Melanom, dem aggressivsten Hautkrebs, erkranken als andere. Diese Resultate sind besonders für Menschen wichtig, die in sehr sonnigen Regionen leben oder diese regelmäßig bereisen.
http://www.n-tv.de/wissen/Sonnenmilc...?service=print

Geändert von gitti2002 (15.05.2015 um 11:20 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01.05.2010, 21:30
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.547
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Das Märchen von der Krebsdiät


Auch oder gerade bei einer so schweren Erkrankung wie einem Krebsleiden lässt sich durch eine vollwertige Ernährung ein entscheidender Eigenanteil zur Behandlung beitragen. Eines darf aber nicht verheimlicht werden: Eine spezielle „Krebsdiät“, die einen einmal aufgetretenen Tumor „aushungert “ oder sonst wie heilt, gibt es nicht. Eine ausgewogene und vollwertige Ernährung ist besonders während der anstrengenden Chemo- oder Strahlentherapie sehr wichtig. Hochwertiges Eiweiß (u. a. in Vollkornprodukten, Kartoffeln), viele Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Fett sind notwendig, um den Energiebedarf zu decken.

aus: Deutsche Krebsgesellschaft
http://www.krebsgesellschaft.de/erna...ng=krebsdi%E4t

Und hier der Link zu den passenden Broschüren: http://www.krebsgesellschaft.de/wub_...ng=krebsdi%E4t
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19.08.2010, 11:31
Nina Hope Nina Hope ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2005
Beiträge: 59
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Hochschulen
Mainzer Selbsthilfegruppe "Hautkrebs" gegründet
"Mainz – Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe KISS Mainz des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (DPWV) und das Hautkrebszentrum Rhein-Main haben heute die erste Mainzer Selbsthilfegruppe für Hautkrebspatienten gegründet".
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/ne...k.asp?id=42391

Melanom: Häufige Remissionen durch "Mutationsblocker"
Maligne Melanome, deren Wachstum durch sogenannte BRAF-Mutationen angetrieben wird, sprechen auf eine Therapie mit dem Wirkstoff PLX4032 an, der selektiv diese Mutation ausschaltet. In einer Phase-I-Studie in im New England Journal of Medicine (2010; 363: 809-819) kam es erstaunlich häufig zu Remissionen bei den austherapierten Patienten".
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/ne...k.asp?id=42502

Pflegekräfte und Friseure haben gehäuft Hautkrankheiten
"Hautschäden stehen seit Jahren an der Spitze der angezeigten Berufskrankheiten. Darunter am häufigsten: das Handekzem".
Im Vorjahr wurden 19 210 Fälle mit Verdacht auf eine berufsbedingte Hauterkrankung angezeigt, teilt der Spitzenverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) mit. http://www.aerztezeitung.de/extras/d...194&pid=627353

Neues Hauttumorzentrum am Universitätsklinikum Dresden
Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus hat ein neues „Hauttumorzentrum am Universitäts KrebsCentrum Dresden“ (UHTC) eröffnet. Getragen wird die interdisziplinäre Einrichtung durch die Kliniken für Dermatologie, Vizeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Radioonkologie, die Medizinische Klinik I sowie das Institut für Radiologische Diagnostik".
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/ne...k.asp?id=42986

Hautkrebs: Impfstoff-Entwicklung kommt nur langsam voran
"Beim Melanom sind nur langsam erste Erfolge der Immuntherapie zu verzeichnen. Ohne Impfverstärker geht es wohl nicht".
http://www.aerztezeitung.de/extras/d...873&pid=635122

Celecoxib schützt möglicherweise vor Hautkrebs

Der Cox-2-Inhibitor Celecoxib hat in einer randomisierten klinischen Studie im Journal of the National Cancer Institute (JNCI 2010; doi: 10.1093/jnci/djq442) bei Hoch-Risiko-Patienten die Inzidenz nicht-melanotischer Hautkrebse signifikant gesenkt. Eine Chemoprävention stößt jedoch auch Vorbehalte".
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/ne...k.asp?id=43778

Geändert von gitti2002 (07.10.2014 um 00:08 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.10.2010, 12:41
el-grande el-grande ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: DE
Beiträge: 21
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Behandlung mit Stammzellen - SWR Bericht

http://swrmediathek.de/player.htm?sh...b-0026b975f2e6

Neues Mdeikament gegen Hautkrebs "Biofontera"

http://www.radioleverkusen.de/lev/rl...ews/leverkusen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.11.2010, 22:38
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 321
Standard AW: Pressenews Ärztezeitung, Journalonko etc.

Plexxikon gibt vorläufige Daten zur Phase 2 von PLX4032 bekannt, die beachtliche Ansprechrate bei Patienten mit metastatischem Melanom bestätigen
05.11.2010

http://nachrichten.finanztreff.de/ne...ternehmen.html

LG Roswitha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD