Einzelnen Beitrag anzeigen
  #34  
Alt 20.09.2011, 18:39
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Ulli,

nach meiner Mastektomie war ja nichts mehr von der Brust da, ich war da flach. Um eine natürlich geformte Brust hinzubekommen hat mir Dr. Ü. die Bauchdecke an der Stelle hochgezogen und mit einer innenliegenden Naht eine neue Brustfalte geformt. Ich habe quasi einen unsichtbaren Abnäher bekommen. Das ist etwas schmerzhaft - aber ich habe jetzt bereits wieder einen Brustansatz und durch weitere Eigenfetttransplantationen soll die gesamt Brust auf natürlich Art und Weise wieder aufgebaut werden. Hinterher habe ich dann zwar noch die Narbe von der Mastektomie, aber keine weitere zusätzlich. Weder am Bauch noch durch einen transplantierten Hautlappen. Die Mastektomienarbe ist sehr fein und mich stört sie fast schon nicht mehr.

Warum die gesetzliche Krankenkasse das hier so übernimmt weiß ich nicht. Ich habe extra noch mal nachgefragt, aber sie meinten, ich könnte mich ganz normal im Krankenhaus mit meiner Versichertenkarte anmelden und ich muss mir diese OP nicht genehmigen lassen. Ich bin nicht an der Uniklinik sondern in Essen-Mitte, das ist auch eine einer Universität angeschlossenes Lehrkrankenhaus. Ob die deswegen diese OP besser abrechnen können - weiß ich nicht, vermute aber, das es eventuell damit zusammen hängt. Jedenfalls muss ich nichts zuzahlen und es ist definitiv die BEAULI-Methode!
Mit Zitat antworten