Einzelnen Beitrag anzeigen
  #55  
Alt 11.10.2011, 14:06
Benutzerbild von anja1966
anja1966 anja1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 87
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo an alle Interessierten

Nachdem ich nun letzten Donnerstag meine 2. BEAULI OP hatte, bin ich seit Freitag zu Hause.
Der Eingriff erfolgte im Kooperationskrankenhaus von Dr. Ü. in Berlin.

Dieses Mal allerdings unter Vollnarkose (wird dort nur so durchgeführt), was ich persönlich nicht ganz so tragisch finde.....Fettabsaugen sieht nämlich nicht nur aus, sondern fühlt sich auch so an
Ich bin ja mal wieder so ein kleiner Sonderfall, weil ich immer noch meinen Expander habe, d.h. Bei jedem Eingriff wird der Expander etwas abgelassen und dann Fettzellen ins vorhandene Fettgewebe eingebracht. Bei mir wurden also bisher jeweils 70ml/50ml abgelassen und ca. 200ml pro Sitzung an Fettzellen eingebracht. Einwachsen werden davon hoffentlich jeweils ca. 100ml, was wohl eine halbe Körbchengröße entsprechen soll.
Beim ersten Mal war von einem Zuwachs nicht soooo viel zu sehen...ABER er war da!
Zur Zeit sieht die behandelte Brust sehr prall aus, was an dem Flüssigkeitsanteil liegt, der automatisch bei der OP mit eingebracht wird (wird ja prima in dem Videobeitrag erklärt). Nach ca. 10 Tagen gibt sich das und nach ca. 6 Wochen ist fast schon das Endergebnis zu sehen.
Leider habe ich dieses Mal ziemlich fiese blaue Flecken an den Entnahmestellen aber mit einer entsprechenden Salbe bauen sich diese ziemlich schnell wieder ab
So.....nun sitze ich hier mit einem kuscheligen Watteverband, um die Brust warm halten und hoffe, dass gaaanz viele Fettzellen anwachsen
Im November habe ich noch einen Kontrolltermin und dann geht es voraussichtlich im Januar weiter
Für Fragen und Erfahrungsaustausch stehe ich natürlich gern zur Verfügung, gern auch per PN

Viele Grüße
Anja
Mit Zitat antworten