Einzelnen Beitrag anzeigen
  #66  
Alt 20.07.2012, 00:05
Arsinoe Arsinoe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Süddeutschland (ursprünglich Schweiz)
Beiträge: 531
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Ach du liebe Güte, liebes Kampfküken!
Was Selbstmitleid angeht, darf ich gar nichts sagen. Ich BADE zurzeit ja regelrecht drin!
Das ist mir manchmal peinlich ... Auf der anderen Seite ist es wohl auch ganz o.k. Schliesslich sind wir in einer besch... Situation. Also, ... Wenns gut tut ...?
Hmmm ... Und was das "Jungsein" angeht, habe ich grad heute lustigerweise darüber nachgedacht.
Nicole hat ja geschrieben, dass sie den Eindruck hat, es würden immer mehr an Darmkrebs erkranken. Was mir aufgefallen ist, dass HIER recht viele junge Leute mit Darmkrebs sind. Mir wurde gesagt, das sei selten, dass Leute unter 50 daran erkranken.
Es kann natürlich auch sein, dass wir (bezogen auf die Gesamtzahl der Darmkrebskranken) wenige sind und nur hier "gehäuft" auftauchen, weil das Medium zu uns passt. Und all die vielen wirklich alten Leute, denen wir z.B. bei der Chemo begegnen, sind halt nicht online ...
So what?
Tja, und das Problem mit der Geduld ... Ich kann da noch nicht mitreden, bin ja erst seit Mitte April "dabei". Ich kann mir vorstellen, dass ich in deiner Situation auch langsam genug bekäme ... Auf der anderen Seite gehe ich nicht davon aus, dass es mir im Verlauf der nächsten Monate besser gehen wird. Im Gegenteil. Ich rechne damit, dass es "bergab" gehen wird mit meiner Verfassung. Allein wegen den Nebenwirkungen der Chemo.
Nun ja ...
Das mit der Ampulle hab ich nicht ganz verstanden. Heisst das, dass du keine Blase mehr hast und das Ganze über den Darm abgeleitet wird? Wenn ja, könnte ich mir vorstellen, dass das einen Einfluss auf den Durchfluss hat ... Oder bin ich jetzt voll falsch gewickelt?
Gute Nacht oder guten Tag!
Arsinoe
Mit Zitat antworten