Thema: gliom
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43  
Alt 14.11.2012, 16:36
roosta roosta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2012
Beiträge: 103
Standard AW: gliom

Hallo Petra,

ich freue mich sehr, dass meine "Situationsberichte" so positiv aufgenommen werden!

Mir geht es auch nicht jeden Tag gleich gut und natürlich denke ich auch über meine Zukunft nach.

Die letzten Monate haben mir gezeigt, wie lebenswert das Leben ist und dass Aufgeben keine Lösung ist.

Ich bin auch sicher noch nicht geheilt und werde wahrscheinlich auch an dieser Krankheit irgendwann sterben. Aber bis es so weit ist, möchte ich mein Leben mit meiner Familie genießen und Dinge tun, die ich bisher zu selten gemacht habe. Es ist eigenartig: mir hat im Krankenhaus eine Therapeutin mal gesagt, dass ich jetzt all die Dinge tun soll, die ich schon immer machen wollte. Ich hab lang nachgedacht und mir ist nichts eingefallen. Eigentlich ein schönes Zeichen, nicht? Ich mache jetzt eher Dinge, die ich viel zu selten gemacht habe (Musik hören, Freunde treffen...) und das ist ein schönes Gefühl.

Ich werde Euch weiter berichten; derzeit mache ich gerade eine Physiotherapie für (oder eigentlich gegen) die Schmerzen in meinem ehemals "gelähmten" Bein; der Therapeut setzt auf Energetik und zum Teil auf Osteopathie und das hilft mir! Obwohl ich früher kein großer Freund solcher Praktiken war! Zusammen mit Weihrauch, Schwarzkümmel und herkömmlichen Medikamenten sowie laufender Chemotherapie lässt es sich schon ganz gut über die Runden kommen...

Und noch etwas: die ganz schlimmen Wochen im Frühsommer, wo es mir offenbar wirklich sehr schlecht ging, die gibt es einfach nicht mehr...ich kann mich kaum an diese Zeit erinnern...jetzt blicke ich nach vorne. Jetzt kommt mal Weihnachten, dann Ostern, dann... na, man wird sehen

LG Roosta

Geändert von gitti2002 (28.10.2014 um 23:06 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt
Mit Zitat antworten