Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 28.11.2012, 10:08
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard Pressenews ÄZ, Journalonko etc. Sammelthread

Bochumer Chirurgen testen Stammzellentherapie zum Knochenaufbau

Bochum (idr). Forscher der Ruhr-Uni Bochum setzen Stammzellen ein, um Knochenlücken schneller zu füllen. Die Mediziner vermelden gute Erfolge mit der Stammzellenbehandlung im Heilungsprozess größerer Knochendefekte. Sie entstehen z.B., wenn nach schweren Verletzungen oder Tumor-Operationen Teile des Knochens entfernt werden müssen. Dauerte es ohne die Stammzellbehandlung durchschnittlich 49 Tage bis sich ein Zentimeter neuer Knochen gebildet hatte, so lag der Durchschnittswert nach der Behandlung bei etwa 37 Tagen.

http://www.idruhr.de/aktuell/detail/...naufbau-1.html


Stammzellen füllen Knochenlücken

Große Defekte heilen schneller

Wenn nach schweren Verletzungen oder bei Tumoroperationen mehrere Zentimeter Knochen aus dem Unterschenkel entfernt werden müssen, bedeutet das für den Patienten den Anfang eines langen Leidenswegs. Viele Operationen sind notwendig, um das Bein wiederherzustellen, und die Regeneration des Knochens – wenn sie denn funktioniert – dauert sehr lange. Die Heilung zu beschleunigen und zu verbessern, versprechen körpereigene Stammzellen.
Zum Beitrag [pdf]

http://www.ruhr-uni-bochum.de/rubin/.../beitrag5.html

Diese Infos hat uns User boebi übermittelt, wir danken recht herzlich dafür.
Mit Zitat antworten