Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 28.07.2013, 11:15
Erika♦♦♦ Erika♦♦♦ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 11
Standard Cholangiokarzinom Op

Mein Name ist Erika, ich hatte vor 3 Wochen eine CCC Operation. Cholangiokarzinom im gesamten linken Leberlappen mit Satellitenherdem im Segment VII sowie an der Grenze zwischen Segment V und Segment IV b.
Ich hatte Glück bei mir wurde alles rausgeschnitten, auch die Gallenblase wurde entnommen. Es wurde keine Chemo danach empfohlen. Nächste Woche mache ich eine ampulante Reha. Meine Frage, mein Bauch ist noch immer geschwollen, auch habe ich noch immer ein bisschen Schmerzen und die Narbe zwickt wie verrückt. Als wenn ich einen breiten Gürtel ganz eng um meine Taillie geschnallt hätte, so fühlt sich das an. Ist das normal das man nach 3 Wochen noch immer Schmerzen hat und der Bauch geschwollen ist?
Als ich zur Untersuchungen eine Woche im Krankenhaus lag, hat mir eine Ärztin erklärt, das kein Op für mich in Frage kommen würde, da der Tumor schon zu groß wäre. Auf meine Frage hin ob ich sie anrufen könne um zu erfahren was bei der Leberbiopsie rauskam. Meinte sie das ich nicht anrufen brauche da sie schon wissen, das es bösartig ist. Ich wurde ziemlich von ihr abgefertigt. Wieder daheim überlegte ich mir was zu machen ist. Diese Ärztin war ja kein Chirurg, wieso konnte sie dem Chirurg vorgreifen und mir diese Aussage schon machen. Also schrieb ich den Prof. der Chirurg ist in diesem Krankenhaus per email an. Er schrieb mir sofort zurück und bestellte mich erneut in das Krankenhaus. Eine Woche später wurde ich operiert. Und alles konnte er rausschneiden. So sind wenigstens meine Chancen gestiegen. Klar weiss ich, das er zu 50% wieder kommen kann. Aber ich denke positiv. Alle 3 Monate muss ich zur Nachkontrolle. Ich hoffe das die Wundschmerzen am Bauch bald weggehen und ich dann wieder auch mehr machen kann.
Liebe Grüsse an alle Erika
Mit Zitat antworten