Einzelnen Beitrag anzeigen
  #44  
Alt 30.11.2013, 21:48
berliner-engelchen berliner-engelchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.981
Standard AW: Ein "Messi" in meinem Bauch...

Liebe Tündel,

es ist echt erstaunlich, wie zäh du bist Unglaublich. so eine Riesen OP und dann so schnell fit. Ich selbst habe viiiiieeel länger gebraucht, um wieder halbwegs fit zu sein, dabei bin ich jünger und hatte weniger Befall als Du. Unbelievable.

Zu deiner Frage: Reste kleiner 1 cm heißt dass der größte festgestellte Tumorrest die Größe von 1 cm nicht überschreitet. Also alle Restchen sind kleiner als 10 mm, aber es sind wahrscheinlich einige davon.
Doch unter 1 ist ein guter Wert, da schlägt die Chemo noch sehr gut an in der Regel. Sind Tumore manifester und größer wird es immer schwieriger mit Chemo.
Also dahingehend sieht es gut aus. Lieber viele kleine als 1 oder mehrere große.

Wenn Du Dich nicht reisefähig fühlst, dann sag direkt auf der Station Bescheid, dass du noch ein paar Tage brauchst zur Regeneration. (Die Patienten bald rauszubekommen ist im Wirtschaftlichkeits-System des KH begründet ...)
Ich sitz hier und schüttel den Kopf: nach meiner Erst OP hätte ich noch WOCHEN keine solche Reise machen können, ganz ehrlich

Hast Du die Ergebnisse aus der Pathologie schon bekommen? Hast Du ein Staging deiner Erkrankung? (diese mysteriösen Angabe FIGO xy, R P N und so weiter ...)

Liebee Tündel, übernimm dich nicht und trau dir lieber erst mal weniger als zu viel zu. Du hast viel hinter dir und musst nun gut auf dich aufpassen.

Liebe Grüße aus der Reha
Birgit
Mit Zitat antworten