Einzelnen Beitrag anzeigen
  #61  
Alt 19.12.2013, 22:45
Benutzerbild von Tündel
Tündel Tündel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2013
Ort: Südbayern
Beiträge: 1.330
Standard AW: Ein "Messi" in meinem Bauch...

Hallihallo!
Der Port is drin und drückt nur noch a bisserl. Rundrum siehts aus als hätt ich mich geprügelt - so schön bunt. Aber zumindest diese Wunde heilt einwandfrei.
Der AP-li is geflickt und blutet auch nur noch a bisserl, wenn er arg schuften muss, der arme Kerl. Das is wohl normal, jedenfalls regt sich keiner drüber auf. Wenn der Gute nur ein bisserl günstiger läge. Diese Speckrinne ist sooooo unpraktisch, ich bin arg am Probieren und testen. Wahrscheinlich find ich die Idealversorgung 3Tage vor der Rückverlegung.
Was solls, wenn der AP-li der Preis für mein Leben ist, dann bezahle ich ihn gerne!!!! Sollte er bleiben müssen , lass ich ihn a bisserl verschieben. Aber er darf durchaus auch in Rente gehen nach der Chemo. Bis dahin wird er gehegt, gepflegt und ich rede ihm immer gut zu, damit er seine Arbeit gut tut. Komischerweise sollte ich nicht mit ihm schimpfen, dann macht er besonders sonderbare Sachen! Hmmmmmmpf

Meine Löchlis im Bauch werden zwar nicht hübscher, aber sauberer und je mehr der Dreck verschwindet, desto tiefer erscheinen die Löchlis. Aber der Wunddoc und die Spezischwester sind zufrieden mit den Pumpen und deren Tätigkeit. Und die Globuli -danke Birgit - tun auch ihren Teil!

Jedenfalls wollen meine Docs nicht mit der Chemo anfangen, bis die Löchlis zu sind. Haben Angst vor ner Sepsis. Die wäre im Endeffekt gefährlicher als 1Woche länger zu warten. Womit sie sicher recht haben. Inzwischen erhole ich mich weiter und rase durch die Gegend.

Euch allen:
Die schönsten Feiertage aller Zeiten. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen!!!!
Gesundheit und Glück!!!!
Tündel

Geändert von Tündel (19.12.2013 um 22:53 Uhr)
Mit Zitat antworten