Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 10.02.2014, 10:29
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 779
Standard AW: Meine Erfahrung - 9 Zyklen Chemo

Hey,

Danke für die positive Rückmeldung (auch auf meine Homepage). Freue mich immer, wenn ich damit jemandem helfen kann .

1994 hat recht, das Chorionkarzinom streut leider irre schnell. Ich hatte das Pech, innerhalb von 2 1/2 Monaten Metastasen in Bauchraum und Lunge zu haben. Aber es spricht tatsächlich gut auf Chemo an, gerade weil es sich so schnell teilt (die Ärzte hatten mir das so erklärt, dass die Chemo die Zellen immer dann kaputt macht, wenn die sich teilen. Je schneller die Zellen sich teilen, desto mehr werden die also prinzipiell kaputt gemacht, wenn man sich das mal so vereinfacht vorstellt). Das Rezidivrisiko wird dadurch meines Wissens nach eigentlich nicht erhöht. Zumindest hatte ich nach meinen 3 Zyklen PEB auch das "normale Rezidivrisiko" und kein stark erhöhtes. Ich gebe aber eh nichts auf irgendwelche Prozentzahlen... traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Und man kann immer Glück oder Pech haben, egal wie die Chancen stehen.
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten