Einzelnen Beitrag anzeigen
  #96  
Alt 20.02.2014, 05:40
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Ausrufezeichen AW: Psychosomatisch? Nein BSDK! Boden weg.

Hallo
Achtung dieser Text ist sehr emotional.

Herr ich will aufwachen aus diesem schlimmen Alptraum.
Ich verspreche, ich werde mein Leben anderes, besser leben.
Ich werde keine Zeit mehr verschwenden, obwohl ich nicht weiß ob ich das überhaupt gemacht habe. ob es nicht dein Wille war.


Ich beschäftige mich schon sehr lange mit der Frage was ist wenn es keine Zeit gäbe?
Überhaupt Zeit, was ist den das?
Es ist das Gefängnis in dem wir hier gefangen sind.
Es ist die Mauer die uns Trennt.

Egal wie nah wir jemanden stehen, Zeit trennt uns immer.
Nur durch unsere Liebe sind wir in der Lage die Mauer zu überwinden.
Einem anderen Menschen wirklich nahe zu sein.

Alles andere ist Einzelhaft.

So empfinde ich.

Was wäre wenn die Zeit nicht existent wäre?
Es gebe sie einfach nicht?
Gab sie nie?

Was wäre dann?
Kann sich jemand etwas vorstellen ohne den Faktor Zeit?

Ohne Zeit keinen Raum, ohne Raum keine Entfernungen, ohne Entfernungen keine Materie, ohne Materie kein Universum.

Ich bin der Anfang und das Ende, steht in der Bibel und Gott ist immer bei uns.( Offenbarung 22)

Tod ist das fehlen von Zeit, dann ist man "immer! wobei bei Immer auch wieder der Faktor Zeit mit dabei ist.

Das ist mein Glaube.
Gott und sein Sohn der Herr Jesus Christus.
Seine Liebe ist zu uns gekommen und lässt uns hoffen.

Der Mensch ist so vermessen zu glauben er kann alles aus eigener Kraft erfahren, erreichen.
Er kann nur das erreichen was in seinem, ihm gesteckten Rahmen ist.
Den Rahmen steckt Gott, mit der Zeit und dem Raum, für uns ab.

Wie man auch immer die Macht hinter allem nennt, meine Frau wird bald in deren Liebe eingehen.
Ihre Zeit ist vielleicht bald um, Sie wird hier entlassen.

Ich sehe das als "Gute Führung" an, denn sie ist wirklich ein Herzensguter Mensch, ohne sie wird mein Leben wesentlich Dunkler sein.
Selbst in ihrem Elend sorgt sie sich noch um andere und gibt was sie geben kann.

Ich habe 40 Jahre ein so großes Geschenk erhalten und es die meiste Zeit nicht gesehen.
Es als selbstverständlich hingenommen und jetzt wo ich es sehe, ist es fast zu spät.

Herr danke das du mir diese Chance gibst es endlich zu würdigen.

Gib mir bitte auch die Kraft den heutigen Tag zu meistern, so wie du es willst.
Gib mir Kraft zu helfen, wo immer ich helfen kann, lass meine Liebe nicht erlöschen.
Lass uns alle nicht alleine.
Gebe uns Liebe, Geborgenheit Hoffnung, Ruhe. Frieden, Geduld und Dankbarkeit.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/

Geändert von RudiHH (20.02.2014 um 06:11 Uhr) Grund: Rechtsschreibung.