Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 27.02.2014, 09:33
Genießerin Genießerin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2014
Beiträge: 1
Standard AW: Inkontinenz nach Neoblase

Hallo,

auch ich bekam eine Neoblase (November 2012) und war in den ersten Wochen danach inkontinent, dann kontinent und im April 2013 von einem auf den anderen Tag wieder inkontinent. Mir wurde erklärt, dass die neue Blase nicht undicht ist, sondern den Urin nicht herauslässt und dann überläuft. Also musste ich lernen, mich selbst zu kathetrisieren. Das erschien mir wie der reinste Horror, aber es klappte dann immer besser. Ich benutze Einmal-Katheter mit Beutel, und das ist eine ganz saubere Sache, da man mit dem Urin gar nicht in Berührung kommt und zudem immer weiß, wieviel Urin man gelassen hat. Heute ist das Kathetrisieren für mich wie Zähneputzen: Man macht es und denkt nicht weiter drüber nach. Ich bin froh und dankbar, dass es diese Möglichkeit gibt. Auch auf Reisen habe ich keinerlei Probleme damit. Deshalb ist das vielleicht auch eine Möglichkeit für Dich?
Wäre schön, wenn Dir mein Rat ein bisschen geholfen hat.

Alles Gute!
Mit Zitat antworten