Einzelnen Beitrag anzeigen
  #23  
Alt 07.03.2015, 09:45
LIVESTRONG LIVESTRONG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2009
Beiträge: 301
Standard AW: Infektion mit einer MUTARS-Endoprothese

Hallo Leute

Wollte mich auch mal wieder melden. Bei mir ist soweit alles in Ordnung. Nur der CRP-Wert schwankt bei mir immer. Unter 5 komm ich zur Zeit nicht (Wer nicht weiß, was der CRP-Wert ist: Das ist der Entzündungswert. Sehr wichtig für die Ärzte nach einer OP)

Zur Zeit habe ich aber auch ein kleines Problem. Bei mir will sich ein "kurzer Fuß" bilden. Heißt, dass ich das Bein nicht mehr voll gestreckt kriege. Arbeite aber intensiv daran, dass zu vermeiden. Ist nur extrem schwierig.

Zur Zeit mache ich eine ambulante Reha (nennt sich IRENA-Programm). MTT und Wassergymnastik habe ich da. Mal geht es, und manchmal bin ich hinterher richtig k.o

Schwimmen geht bei mir mit der Prothese. Kommt wohl davon, dass ich früher aktiv im Schwimmverein war und wir im Training ohne die Beine zu benutzen, trainieren mussten

Was die Amputation angeht, bleibe ich gelassen. Wie in den vorigen Beiträgen von mir, habe ich kein Problem damit. Klar, die Arbeit hinterher ist wieder extrem anstrengend, aber das kriege ich auch hin. Aber solange es eine andere Option als die Amputation gibt, ziehe ich die vor. Nur wenn die Ärzte sich allesamt einig sind, das die Amputation die bessere Wahl wäre, stimme ich dennen zu. So leicht gebe ich mein Bein nicht ab.

gruß Stephan
__________________
Freunde sind wie Sterne. Man sieht sie nicht immer, aber sie sind immer da.
Mit Zitat antworten