Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 19.05.2015, 23:16
lyra lyra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: bei Köln
Beiträge: 369
Standard AW: Leberkrebs,Frage zu Biopsie

oh mein Gott- ihr beiden-
da kommt mir schon wieder die Wut hoch- auch ich habe so etwas bei meinem Mann und bei einer Freundin erlebt (diese ebenfalls mit nicht behandelbarem Keim in der OP-Wunde nach Herzinfarkt und Bypass-Setzung)-
sie wurden behandelt wie "Stückvieh" (wie man hier sagt)-
kalt und emotionslos- und als Angehöriger wird man überhaupt nicht ernst genommen, steht hilflos vor dem Arztzimmer...keine Zeit...keine Auskunft...keine Diskussion...wir sind in einer Besprechung...
und was ich einmal erlebt habe, als ich einfach die Tür geöffnet habe, ohne anzuklopfen: die Stationsärztin saß mit den Füßen auf dem Schreibtisch kichernd im Kreise ihrer jungen Bewunderer-
während mein Mann trotz Morphinpflaster vor Schmerzen nicht mehr konnte...
und ich schon mehrmals um Hilfe gebeten hatte-
also da wollte ich nur noch ko...n
so geschehen in der Uni Bonn, 2009...

entsetzte Grüße
Lyra