Thema: Verzweifelt
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #32  
Alt 31.07.2015, 19:15
Jomi Jomi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2015
Beiträge: 24
Standard AW: Verzweifelt

habe bald nochmal ein Gespräch beim Doc, und Ende August dann Chemo. Ich persönlich glaube, dass das mein Ende beschleunigen wird - aber ist mir mittlerweile auch nicht mehr so unrecht. Meine Lebensfreude ist verschwunden, so sehr ich mich auch bemühe, noch irgendetwas schön zu finden. Ohne diverse Pillen etc wäre ich ja schon gar nicht mehr lebensfähig - hätte mir so etwas jemand früher gesagt, ich hätte es nicht geglaubt.
Hätte ich das alles vorher gewußt, hätte ich diese Whipple OP niemals machen lassen - ich fühle mich seither auch körperlich wie verstümmelt. Daß das Leben danach körperlich, wie auch seelisch, so sein würde, hat mir niemand gesagt. Mit dem Wissen von heute würde ich mich anders entscheiden - ein Leben um jeden Preis kann einem nur jemand anbieten, der gesund ist, und diese grausamen Belastungen nicht kennt.
Ich bete jeden Abend für diejenigen, die noch eine Chance auf Heilung haben - das Schlimmste, das man bei dieser übelen Geschichte genommen bekommt, ist die Hoffnung. Da bleibt einem wirklich nichts mehr.
Ich hoffe mittlerweile nur noch, dass ich nicht allzu qualvoll sterben muss - das ist wirklich alles. Ich tue im Moment nichts mehr dafür, dass ich dieses Leben noch lange aushalten muss.


Ich wünsche allen anderen Betroffenen ganz viel Glück - an Gottes Segen mag ich nicht mehr so recht glauben....