Thema: Raus damit!
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #28  
Alt 29.09.2015, 15:03
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 97
Standard AW: Raus damit!

Hallo zusammen,

ich kann mich einfach nicht von diesem Thread trennen.
Seit fünf Stunden bin ich jetzt in der Klinik, habe die Arztgespräche hinter mir und bin erstaunlich ruhig, obwohl morgen die OP ansteht, wo noch niemand sagen kann ob sie erfolgreich sein wird oder nicht. Und wenn ja, wie geht es in der Zukunft weiter... Und vor allem: wie lange dauert die Zukunft?

Die letzten Wochen waren von Höhen und Tiefen bestimmt.

Wir besuchten unsere besten Freunde an der Nordsee für einige Tage und verbrachten Stunden mit Gesprächen. Hauptsächlich jedoch freuten wir uns bei gemeinsamen Aktivitäten über das "Vergessen" der Realität.

In unserer Ortsklinik wurde mir eine Nierenschiene gelegt, da ein Tumor des Bauchfells offenbar den Harnleiter zudrückte und dadurch der Urin sich in der Niere staute. Der Eingriff geschah unter Vollnarkose, doch hatte ich eine ganze Woche Probleme beim Wasserlassen und eine sehr rote Verfärbung. Mittlerweile hat sich das gelegt, die Niere macht sich nur bemerkbar als würde in ihr ein Vakuum entstehen was sehr unangenehm ist.

Vor vier Tagen habe ich die emotionalsten Momente der letzten Jahre erlebt als wir im Wohnzimmer saßen und unsere Patientenverfügungen und ein Testament aufsetzten. Ist schon ein sehr komisches Gefühl für die Zeit nach dem Ableben Dinge festzulegen, wenn der mögliche Tod so gegenwärtig ist.

Gerade war der begleitende Oberarzt bei mir. Diese OP sei wie eine Wundertüte: man kann erst sehen was genau los ist wenn man reinschaut. Eine Prognose kann er nicht geben, von bisher 80 operierten Menschen hier in der Klinik haben vier länger als vier Jahre überlebt und gelten damit als Langzeitüberlebende. Oh man, jetzt ist es vorbei mit der Ruhe...
Mit Zitat antworten