Einzelnen Beitrag anzeigen
  #42  
Alt 03.02.2016, 00:10
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Jungs, Danke für eure Unterstützung!!! Jedes Wort zählt und hilft, ich bin mir sicher ihr kennt es auch aus eigener Erfahrung.

@Dusty - du hast aber auch extra Dosierung gehabt oder? Das könnte damals intensiver auf die Schleimhaut wirken. Ich hatte bisher keine Probleme mit den Schleimhäuten und so wie ich das mitkriege ist es fast das wichtigste. Gegen die Übelkeit bekommt man 1x Emend und 2x Zofran pro Tag, das ist heutzutage wohl Standard. Dann habe ich noch für mich das Wundermittel Joghurt entdeckt - denn das geht immer rein, kühlt und beruhigt den Magen.

Ich bekomme die standard HDCT - Carboplatin AUC 7 Tag 1-3, Etoposid 400 mg/m2 Tag 1-3.

beim 1. Zyklus hatte ich 39 Fieber ab dem 2. Isolationstag und bekam zwei Antibiotika (3x1 und 2x1 pro Tag) intravenös bis zum Schluss. beim 2. Zyklus bekam ich 38 Fieber wieder am 2ten Isolationstag, diesmal wurde aber nur 1 Antibiotika (3x pro Tag) verabreicht, recht unangenehm das Zeug...

Ich wollte noch fragen - wie lange hat es bei euch gedauert nach der letzten Chemo bis zur RTR/RLA OP? Gibt es hierfür Vorgaben? So langsam möchte ich mich auch darauf vorbereiten Zumindest gehe ich davon aus, dass eine RTR im Zwölffingerdarm notwendig/empfohlen wird, und wenn sie schon den Bauch dafür aufmachen, werden die wohl auch ein paar Lymphknoten mitnehmen.
Mit Zitat antworten