Thema: Wo sind alle?
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 09.02.2016, 13:15
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: Wo sind alle?

hallo negyu,

von wo ist die Erstmeinung?

Ich selbst hatte auch die Whipple-OP, dann auch noch eine OP an der Leber. Dort waren es aber gutartige Tumore.
Bauchspeicheldrüse, Leber und Bauchraum sind ok, aber im Dezembr wurde ein vergrößerter Lymphknoten an der Lunge festgestellt. Der wird jetzt auch im März, also nach 3 Monaten, kontrolliert. Man sagte mir, ich solle mir da aber keine Gedanken machen. Das könne zwar auch bösartig sein, aber die Wahrscheinlichkeit dass es harmlos ist, sei größer. Müsste aber schon beobachtet werden.

Das klingt doch sehr ähnlich wie bei Deinem Mann, oder?

Und falls es doch bösartig ist, was ich selbst ja auch noch nicht weiß, dann fängt das ganze wieder von vorne an. Das ist natürlich nicht das was wir brauchen. Aber auch nicht das, woran wir verzweifeln sollten. Auch das schaffen wir dann.

Meine Freundin wurde im letzten Jahr an Lungenkrebs operiert. Sie hatte einen ziemlich großen Tumor. Seit 1.2. 16 geht sie wieder arbeiten, es geht ihr gut und sie gilt als geheilt.

Falls es wirklich was übles bei Deinem Mann sein sollte, warum sollte er es nicht auch schaffen? Gerade Eure Kinder lassen doch die Hoffnung leben. So wie es bei mir durch die Enkelkinder war.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen. Verliert bitte nicht die Hoffnung und bleibt stark !!!

LG Anchilla
Mit Zitat antworten