Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37  
Alt 22.02.2016, 22:14
Arya Arya ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2015
Beiträge: 102
Standard AW: Gebärmutterkrebs und Rezidiv nach nur 8 moanaten

Hallo Martina, ich habe dir ja gesagt, dass die Chemo vermutlich mit jeder Runde schwerer wird. Aber vielleicht ist es dir ja ein Trost, dass du ja dann auch schon das meiste hinter Dich gebracht hast. Bei mir waren es nicht so sehr die Herzschläge, wobei ich auch sehr müde war. Ich hatte starke Knochenschmerzen und bei der vorletzten und letzten Chemo machten dann auch die Schleimhäute schlapp. Da hat so ziemlich alles geblutet. Mund, Nase, Unterleib und Blase. Mir war oft übel. Und die Finger- und die Fußnägel haben sich zur Hälfte abgelöst. Aber das ist wohl bei jedem anders. Das ist halt schon alles richtig giftig. Aber die passen in der Klinik sicher gut auf dich auf, dass es nicht wirklich zuviel wird. Du hast doch jetzt auch nur noch eine Chemo? Ich drücke dir die Daumen, dass du die auch noch gut hinter Dich bringst. Und am meisten drücke ich die Daumen, dass du möglichst alle blöden kleinen Zellen losgeworden bist. Wie kommst du mit dem Verlust deiner Haare klar? Für mich war das nachher das kleinste Problem. Hast du schon Zwischenuntersuchungen gehabt? Welche, wo man sehen kann, ob es angeschlagen hat?
Mir geht es inzwischen wieder ganz gut. Ich habe wieder angefangen zu arbeiten. Auch die Haare wachsen wieder kräftig. Geblieben sind die Gliederschmerzen und die bröseligen Fingernägel. Ich habe auch immer wieder Probleme mit der Blase, aber das kann auch von der Bestrahlung kommen. Und ich verliere immer noch Gewicht. Aber trotz allem fange ich jetzt auch mal wieder an, ein normales Leben zu führen. Übermorgen habe ich meine erste richtige Nachsorge. Hoffentlich ist alles okay.
Dir alles Gute für den Rest der Chemo.
LG
Arya
Mit Zitat antworten