Einzelnen Beitrag anzeigen
  #32  
Alt 15.03.2016, 18:29
anjin_san anjin_san ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 102
Standard AW: AML Typ2 - Was kommt nach der Transplantation?

Zitat:
Zitat von nirtak Beitrag anzeigen
warum wird nicht so schnell wie möglich tranplantiert?
Weil man zum einem immer noch hofft, dass das aktuelle Immunsystem sich fängt. Diese Hoffnung ist allerdings minimal. Eine Transplantation kann man dann jederzeit machen. Die Erfolgsaussicht der Transplantation ist ja, im Gegensatz zu den Risiken, so groß auch nicht. Daher versucht man die zweite Transplantation erst zu machen wenn unumgänglich.

Ich sprach heute mit meiner Bekannten. Sie hat die zweite Transplantation soweit gut überstanden und ist nun im risikoreichen ersten Jahr. Wir sprachen darüber, dass man irgendwann an dem Punkt ist darüber nachzudenken, dass wenn wieder etwas passiert die Behandlung einzustellen. Dann sagt sie, hat man noch etwas Zeit ohne Chemo und Tabletten und dann hat man endlich Ruhe. Ich weiß, dass sie mit der Aussage recht hat.
__________________
12/2012 AML M2
02/2013 nach Ind.Chemo in CR
09/2014 Rezidiv
21.11.2014 Transplantation
02.12.2015 Rezidiv (Früherkennung)
12.2015 - 10.2017 Chemo
10.02.2018 Rezidiv (Früherkennung)
seit 03/2018 DLI
ab Anfang 2019 ist es unklar wie es weiter geht. Die zweite Transplantation wäre nötig, aber die Spendersuche ist schwierig. Andernfalls wieder Chemo, Studien, usw....

Geändert von anjin_san (24.03.2016 um 11:36 Uhr)
Mit Zitat antworten