Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 05.07.2016, 11:52
Fleur131177 Fleur131177 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Ich habe sie gestern nochmals eindringlich darum gebeten, aber sie hat es nicht eingesehen. Sie meinte, der Arzt hätte sie nicht einmal gefragt, ob sie die Zigarettenanzahl reduziert hätte. Ich habe ihr gesagt, dass man doch jeden Faktor, den man selbst beeinflussen kann, auch beeinflussen müsse, aber sie hat sich aufgeregt und gemeint, dass ja nicht bewiesen sei, dass es an den Zigaretten liege. Wohl gemerkt, sie raucht seit mindestens 40 Jahren so viel, meist selbstgedrehte Zigaretten ohne Filter, weil sie nicht wusste, dass man die Filter einzeln kaufen kann. Ich komme leider nicht an sie ran, was das Rauchen betrifft. Man muss bedenken, dass sie mit meinem hoch depressiven Vater zusammen lebt und die beiden führen eine alles andere als gesunde Ehe. Sie wohnen in einem ganz kleinen Dorf, ohne soziale Kontakte. Ich schätze, sie raucht weiter, weil sie den Druck sonst nicht aushält. Mehr als es ihr nahe legen, kann ich nicht, oder? Es ist ihre Entscheidung, ihr Leben... Sie sieht sich noch mindestens 10 Jahre leben. Aber dafür muss man doch alles, was in seiner Macht steht, tun! Ich verstehe sie einfach nicht. Ich versuche ja, positiv zu sein und zu denken, dass sie zu den wenigen Prozent gehört, die es schaffen. Aber es fiele mir leichter daran zu glauben, wenn sie mit dem Rauchen aufhören würde. Vielen Dank für Deine Antwort! Ich habe großen Respekt davor, dass Du es geschafft hast, von einem Tag auf den anderen aufzuhören. Ich schätze, das nennt man Selbstliebe! Meine Mutter hat zu wenig davon; sonst wäre sie ja auch schon längst aus dieser Ehe raus. Ich wünsche Dir von Herzen die Kraft, den Mut, die Ausdauer, das Ganze durchzustehen und vor allem GENESUNG! Herzlichst, Fleur

Ach so: mir fällt ein: Sie hatte jetzt 3 Zyklen à 3x Chemotherapie und es ist einiges geschrumpft, leider nicht das, was in der Lunge ist und auch im Gehirn ist noch etwas. Jedenfalls hat auch das sie darin bestärkt, dass sie weiter rauchen kann Ende Juli hat sie noch mal 3x und im August dann auch noch mal 3x. ...
Mit Zitat antworten