Einzelnen Beitrag anzeigen
  #72  
Alt 12.08.2016, 17:27
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 158
Standard AW: Nach 2 Monaten hin und her - Diagnose Hodenkrebs

Ein kleiner Update von mir - diese Woche wurde eine Verlaufskontrolle gemacht. Es ist so, dass ich ja jetzt eine alternative Form von Taxol bekomme - nab-Paclitaxel, weil ich auf die standard Variante einen allergischen Schock kriege, wegen dem Lösungsmittel. Angeblich ist diese alternative Form sogar etwas "besser" bzw. tödlicher für die Zellen, weil es besser aufgenommen wird, vor allem von den Tumorzellen.

Die Tumormarker sind nun alle im Normbereich, Beta-HCG ist stabil <0.1 in den letzten 2 Messungen (runter von bis zu 99).

Die Metastasen in der Leber sind weiter deutlich kleiner geworden, von am Anfang 3.6cm auf jetzt 2cm.

Die Chemo geht erst mal weiter, aber es wird schon eine OP eingeplant, und nach der OP weiter Chemo...

Kurze Verunsicherung hatte ich, als ich von einem "2mm flauer Herd" in der Lunge las, aber bei der Größe kann das alles sein, auch der Radiologe schreibt dass es eher "postentzündlich" ist und "weitere Verlaufskontrollen" empfohlen.

Also schaut erstmal gut aus, die Tendenz gefällt mir. Aber muss mich noch ein wenig gedulden, die Sache wird bestimmt noch 3-4 Monate dauern mit den Operationen und nachfolge Chemos.

Liebe Grüße, b45
Mit Zitat antworten