Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 23.08.2016, 15:30
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 118
Standard Bin neu und voller Panik

Hallo alle zusammen!

Letzte Woche Montag Verhärtungen im Hoden gespürt. Nächster Tag zur Urologin, dann sofort ins KH, nächster Tag OP. Alles ging wie im Film und ich konnte es kaum realisieren.

Zu mir: Ich bin 33, hatte als Kind Hodenhochstand rechts und Sternenhimmelsyndrom. Befallen war nun der rechte Hoden, im linken Hoden scheinbar alles OK.

Die Ärzte und Pfleger im KH meinten als mein histoligischer Bericht kam: Das sind ja gute Neuigkeiten. Ich empfinde es eher nicht so:

Seminom rechter Hoden pT2, pNX, M0, S0, L1, V1, Pn0, Stadium IB, R0.

Das CT wurde heute gemacht, Ergebnisse kommen erst Freitag. Ich bin fix und alle. Ich stehe kurz vorm Nervenzusammenbruch. Ich habe solche Angst, dass noch Metastasen gefunden werden. Was mich aufrecht hält, ist, dass meine Tumormarker normal sind und im vorherigen Ultraschall vor der OP sowohl ´meine Urologin als auch der Oberarzt der Urologie des KH meinten, dass man so zumindest keine großen Lymphknoten sehen könne, was gut sei. Was mir ebenso Angst macht, ist dass mit V1 und L1. Als ich das las dachte ich sofort, nun sind Zellen im Körper. Ich sitze seit Tagen nur im Internet und google, ich kann mich kaum beruhigen. Sorry wenn ich grad so extrem jammer, aber ich kann nicht anders. Ich bin so pessimistisch und denke immer :in 10 Jahren bist du tot". Ich wäre über eine Antwort eurerseits sehr dankbar
Mit Zitat antworten