Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 23.08.2016, 18:36
Dusty Dusty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 780
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Ich war am Anfang auch total geschafft von dem Mist, ich weiß nicht wie viele Stunden ich mit heulen und hadern verbracht habe. Das gehört dazu. Wichtig ist nur, sich nicht unterkriegen zu lassen. Gerade am Anfang muss man halt einfach erst mal schlucken und sich daran "gewöhnen". Die Nachsorgezeit ist auch immer anstrengend, weil man bei jedem Zwicken gleich das schlimmste befürchtet, aber auch das wird besser. Es braucht einfach Zeit!

CT sollte auf keinen Fall dauerhaft gemacht werden, baldest möglich auf MRT umsteigen (wegen der Strahlenbelastung).

Und immer dran denken, Tumor ist wenn man trotzdem lacht
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

http://diagnose-hodenkrebs.jimdo.com/
Mit Zitat antworten