Einzelnen Beitrag anzeigen
  #44  
Alt 24.08.2016, 11:58
anjin_san anjin_san ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 103
Standard AW: AML Typ2 - Was kommt nach der Transplantation?

Nun ja, meine Glücksquote scheint nicht so groß zu sein. Der cd34 sinkt leider wieder. Mal schauen wie es jetzt weitergeht. Evtl. soll es noch eine weitere Lymphozytengabe geben. Auch diese ist dann nur temporär und die zweite Transplantation in 2017 wird sich wohl nicht vermeiden lassen.

Aber es gibt auch gute Nachrichten. Prof. B. und Prof. E. forschen gerade an einer vielversprechenden Alternative zur Chemo. Dabei geht es um modifizierte Blutzellen, die die defekten Zellen bekämpfen. Allerdings soll diese Art der Behandlung erst 2030 die Zulassung bekommen. Aber vorher gibt es ja Studien und evtl. kommt man da rein.
__________________
12/2012 AML M2
02/2013 nach Ind.Chemo in CR
09/2014 Rezidiv
21.11.2014 Transplantation
02.12.2015 Rezidiv (Früherkennung)
12.2015 - 10.2017 Chemo
10.02.2018 Rezidiv (Früherkennung)
seit 03/2018 DLI
ab Anfang 2019 ist es unklar wie es weiter geht. Die zweite Transplantation wäre nötig, aber die Spendersuche ist schwierig. Andernfalls wieder Chemo, Studien, usw....

Geändert von gitti2002 (24.08.2016 um 23:30 Uhr)
Mit Zitat antworten