Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22  
Alt 28.08.2016, 10:14
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 118
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Hi Zusammen!!!

Ja, der Chefarzt sprach von Monotherapie, meinte aber, dass ich stationär aufgenommen werden solle. Irgendwie verwundert mich das etwas....

Das komische ist, trotz meiner Bedenken vor der Chemo (besonders meine Angst vor Übelkeit) bin ich irgendwie voller Vorfreude. Ich will, dass dieser verdammte Krebs aus meinem Körper gespült wird!!!!

Ich muss sagen, dass ich derzeit echt entspannt bin. Nach Freitag konnte ich echt mal etwas runterkommen. Ich meine, ich muss euch ja nicht sagen unter was für einer Anspannung man steht. Ich werde nun ein paar Tage daheim genießen, gehe dann arbeiten und dann kommt die Chemo. Ich hoffe, dass in einem Monat soweit alles rum ist.

Was mich noch gewundert hat war, dass ich zum CT nicht nüchtern erscheinen sollte. Wollte eigentlich noch nachfragen warum, aber habe es vergessen in all der Aufregung. Ich kannte das immer so, dass man nichts essen soll vorher und nun musste ich vorher essen. War es bei euch ähnlich?

Und noch eine Frage: An meinem linken Hoden wurde eine Probe entnommen. Nun ist an dem Hoden ein dicker Knubbel (ich weiß, das kommt von der Gewebeentnahme). Wie lange hattet ihr da noch mit Schmerzen zu kämpfen? Schlimm ist es nicht, aber doch unangenehm....

Geändert von Angsthase159 (28.08.2016 um 10:20 Uhr)
Mit Zitat antworten