Einzelnen Beitrag anzeigen
  #46  
Alt 15.09.2016, 07:05
Angsthase159 Angsthase159 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Siegen
Beiträge: 117
Standard AW: Bin neu und voller Panik

Guten Morgeb!!!

Danke für eure Antworten. Also heute geht es mir bisher um einiges besser. Ich habe die Nacht knapp 10 Stunden gepennt und gestern über den Tag mindestens 6 Stunden. Habe gerade ein leichtes Hungergefühl und richtig Boch auf ein Toast mit Nutella

Also gestern das war heftig. Es waren 32 Grad und ich lag unter zwei Wolldecken auf der Couch. Fieber hatte ich nicht... Also ich glaube nicht wirklich, dass es psychomatisch bedingt war. Ich hatte ja Tabletten gegen die Übelkeit und habe fest dran geglaubt, dass diese auch wirken. Muss allerdings auch sagen,dass mein Magen empfindlich ist. Auch nach Narkosen ist mir immer schwer übel.... Mich wundert es halt, dass ich bei der Infusion im KH kein Antibrechmittel bekommen habe. Musste lediglich vorher eine Tablette nehmen.Nun ja....

Auf alle Fälle ist es heftiger wie ich gedacht habe. Bin froh, wenn die Brecherei jetzt rum ist. Die Nacht musste ich zum Glück nicht mehr der Toilette "Hallo" sagen....

@Ress: Welche Symptome hattest du denn an den Tagen 3-4?

Ich muss echt sagen, dass ich alle die bewundere, die hier richtige Zyklen durchmachen oder schon duchgemacht haben. Wenn es mich nach einer Mono-Chemo schon umhaut.... Oh je, was wäre dann bei ner PEB

Geändert von Angsthase159 (15.09.2016 um 18:09 Uhr)
Mit Zitat antworten