Einzelnen Beitrag anzeigen
  #31  
Alt 12.10.2016, 15:33
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 162
Standard AW: OPDIVO® (nivolumab)

Hallo Petra,

vielleicht ist es auch nur eine "ganz normale"stressbedingte Migräne.
Mein 12 jähriger Sohn war deshalb im Frühjahr 2 Tage im Krankenhaus, da er Flimmern und Blitze vor den Augen hatte,teilweise mehrmals pro Stunde.
Es wurden sämtliche neurologische Untersuchungen und Tests inkl. MRT gemacht.
Heraus kam nichts.Da er sehr sensibel ist lautete die Diagnose dann Migräne durch Schulstress.
Ich weiss dass man dazu neigt sämtliche neue Beschwerden dem Krebs bzw. der Behandlung zu zuschreiben aber manchmal ist es auch unabhängig davon etwas ganz harmloses.
Ein weiteres Beispiel:
Mein Vater hatte 5 Wochen nach Nivolumabbeginn so heftigen Schwindel dass er keinen Meter laufen konnte ohne sich fest zu halten.
Wir haben damals die schlimmsten Nebenwirkungen befürchtet, aber schliesslich stellte sich heraus dass er von der ganzen Behandlung unabhängig eine Entzündung im Innenohr hatte welche den Schwindel verursacht hat.Das ganze hatte sogar im Nachhinein etwas positives, denn bei diesen Untersuchungen wurde festgestellt dass in der kurzen Zeit der Nivolumabtherapie die Hirnmetastasen extremst zurück gegangen sind, und dass sind sie bis jetzt,fast 1 Jahr später.
Ich drücke Dir die Daumen
LG
Löffel
Mit Zitat antworten