Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 23.10.2016, 14:00
Benutzerbild von Rolf54
Rolf54 Rolf54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 140
Standard AW: Bestrahlung, Chemo, Antikörper

Hallo Horst,
ich habe eine ähnliche Behandlung vor 12 Jahren mitgemacht. Also auch das volle Programm, Kehlkopf und Lymphknoten raus, Bestrahlung und Chemo. Über die Antikörper weiß ich nichts. ich hatte 2 mal 1 Woche Chemo mit Cisplatin und bin beim ersten Mal vor Übelkeit beinahe eingegangen.
Die Bestrahlung war auch anfangs ganz easy, aber die Haut wurde immer empfindlicher, Speichel wurde weniger, der Geschmack ging weg. Kann sein, dass die Schleimbildung mehr wurde, dass weiß ich nicht mehr so genau. Auf jeden Fall keine angenehme Zeit und es hat auch eine Weile (ca 3-4 Monate) gedauert, bis alles wieder halbwegs normal war.
Na ja. Ich habe alles überstanden, bin seitdem krebsfrei und bin 7 Monate nach der OP wieder zur Arbeit gegangen, was ich auch heute noch tue.
Wie gesagt ich habe die Zeit der Bestrahlung und der Chemo als sehr hart empfunden, aber wenn sie mir geholfen hat krebsfrei zu bleiben war es das wert.
Mein Tipp, rede mit allen Ärzten, die Dich noch behandeln. Nicht jeder ist wirklich ein Fachmann in unserem speziellen Gebiet.

Alles Gute für die weitere Behandlung

Rolf
__________________
"Fülle nicht Dein Leben mit Zeit sondern Deine Zeit mit Leben"
Mit Zitat antworten