Einzelnen Beitrag anzeigen
  #42  
Alt 23.10.2016, 17:06
Glaube39 Glaube39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: In Niedersachsen
Beiträge: 675
Standard AW: AML M5a => möchte Mut machen

Hallo Meiki,
Auch ein dickes Danke von mir für dein Thema, ich möchte Mut Machen.
Ebenso ein Danke an alle die hier schreiben.
Mir habt ihr auch Mut gemacht und ich werde gleich mBP ( mein Bonus Papa)
Anrufen und von dem erzählen was ich hier gelesen habe.

Auch er ist ein echter Kämpfer mit seinen jetzt 75 Jahren, er und meine Mutter möchten noch viel Zeit miteinander verbringen.

Seine erst Diagnose Oktober 2013 und jetzt wieder Oktober 2016

Krankheitsverlauf: 9/13 ED akute myeloische Leukämie mit multilineärer Dysplasie, ca. 50% Knochenmarkblasten, FLT3 und NPM1 jeweils Wildtyp, 8/13 ED Bizytopenie, 10/13 Induktion I: DA45,
Klinikum M. 9/15 zunehmende Bizytopenie, 3/16 progrediente Leukopenie, KM: M2-Mark bei AML (19%KM-Blasten), 5/16 aktuell stabil, 9/16 Progress, Agranulozytose, zunehmende Anämie.

dacogen:1
Dacogen 20 mg/m,2 , 40 mg 11.10.16 - 14.10.16 Inf./60 min.
(11)-Medikamente gegen Übelkeit: vorher Vergentan 2 Amp. in.,danach \\\Vergentan 3x 1-2Tbl.über
3 Tage, bei Bedarf länger.
Forts. 07.11.16 (mindestens 4 Kurse)

Blutbild, Leukozyten 0,9.... Lymphozyten 86,5 ..Granulozyten 10,9

sein Positiver Wille wird ihm helfen gesund zu werden.

Ich wünsche allen hier nur ganz positive Untersuchungsergebnisse und viel Freude in eurem Leben.

LG Heike
__________________
gLG Heike
___________________________________________
Das Leben ist nicht einfach , manchmal ist es mir auch Zuviel , doch dann gibt es wieder so schöne Momente, die mir mehr als nur ein Lächeln schenken. Danke liebes Leben.
Mit Zitat antworten