Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 24.10.2016, 08:28
senator223 senator223 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2016
Ort: Hanau
Beiträge: 5
Standard AW: Bestrahlung, Chemo, Antikörper

Hallo,

ich kann Rolf54 nur zustimmen. Bei mir genau das gleiche Programm, allerdings ist es nun 2 Jahre seit der OP, Chemo und Bestrahlungen her.

Seitdem bin auch ich (Gott sei Dank) krebsfrei. Die letzte Panendoskopie war sehr erfreulich, alles gut. Allerdings habe ich auch einen sehr guten Oberarzt im KKH erwischt, mit viel Erfahrung.
Mit der Chemo (Cisplatin und 5 FU, 2 Zyklen) hatte ich weniger Probleme, die Bestrahlungen haben mir zugesetzt. ich hatte 35 Stück mit 50gy und die letzte Woche Boost Bestrahlung.
Heute ist soweit alles erträglich, bis auf etwas Mundtrockenheit und manchmal ein komischer Geschmack. Auch das Sprechen geht nun sehr gut, obwohl ich das erste Jahr nach der OP gar nicht reden konnte.
Denk dran, einmal Jährlich die Lunge röntgen lassen und eine Sonographie des Halses machen lassen (Lymphknoten Kontrolle).

Also, es lohnt sich, mit diesen Strapazen.
Alles Gute

Andy
Mit Zitat antworten