Einzelnen Beitrag anzeigen
  #33  
Alt 02.11.2016, 18:33
ES1977 ES1977 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 20
Standard AW: Infektion mit einer MUTARS-Endoprothese

Hallo Stephan,

ich habe die letzten Beiträge hier intensiv verfolgt, denn ich muss mich auch mit der Notwendigkeit einer Amputation auseinander setzen.

Ich habe seit 2009 immer wieder mit einer aufflammenden Infektion zu kämpfen. Davor hatte ich gut 8-10 Jahre Ruhe.

Bei mir wäre dann eine Hüftexartikulation oder noch höher notwendig. Wie du schon schreibst, ist eine prothetische Versorgung sehr problematisch.

Zum Glück bemerke ich den Anstieg des CRP-Wertes immer ziemlich schnell, aber leider reicht die reine Antibiotikatherapie nicht aus, sondern es ist immer eine OP notwendig. Mein Wert pendelt sich nach einer OP wieder im Normalbereich ein.

Meine letzte OP mit Antibiotikatherapie war im Mai diesen Jahres.

Ich drücke dir die Daumen, das sich alles zu deiner Zufriedenheit entwickelt.

Liebe Grüße aus Thüringen

Andrea
Mit Zitat antworten