Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22  
Alt 03.12.2016, 09:14
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 259
Standard AW: Whipple Op ja oder nein?

Guten morgen.
Bei mir sind es nun 26 Monate seit der Whipple-OP. Und es werden noch viel mehr *daran glaube*
Die Chemo läuft, es gibt ein paar Nebenwirkungen. Allerdings halgen die sich zum Glück in Grenzen. Seit vorgestern wird es aber irgendwie immer schwieriger mit dem Laufen. Ich habe ja zudem auch ein Lipödem, besser bekannt als Elefantenbeine. Ich habe das Gefühl dass sich nun, vielleicht durch die Chemo, noch viel mehr Flüssigkeit in den Beinen sammelt.
Der Internist meiner Tochter hat ihr eine zusätzliche Therapie für mich empfohlen die wirklich gut helfen soll. Wobei allerdings auch jeder Mensch auf eine Therapie verschieden reagiert. Zudem muss man diese Therapie selbst zahlen. Was ich darüber weiß klingt gut.
Kurzerhand haben meine Kinder miteinander gesprochen und beschlossen, dass ich diese Therapie unbedingt machen muss, weil sie mich noch lange behalten wollen.
Irgendwie ist es auch mal schön, wenn andere bestimmen :-)

Ich habe also zugestimmt.

Montag bis Mittwoch wird die Chemo laufen, Donnerstag die neue Therapie.
Und ich glaube einfach daran, dass ich noch ein Weilchen leben werde.

LG Anchilla
Mit Zitat antworten