Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 19.01.2017, 07:41
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 263
Standard AW: BSDK (Inoperabel) mit 23

Guten morgen Zoey,

ich habe gerade Deinen Thread gelesen und musste fassungslos mit dem Kopf schütteln.

Hast Du Familie? Die Dich unterstützen und Dir, was mir nötig erscheint, auch mal liebevoll in den Hintern treten damit Du in Bewegung kommst? *ist nicht bös gemeint*

1. Ich selbst wurde in Heidelberg operiert. Heidelberg ist ein Fachzentrum und sehr gut. Allerdings gibt es in Deutschland auch noch andere Fachzentren, wozu auch Berlin gehört (sagten die anderen schon)

Ich finde zwar auch eine Zweitmeinung nicht schlecht, allerdings sieht es bei Dir so aus, dass die Zweitmeinung auch zweitrangig ist. Die Behandlung muss schnellstens los gehen, sonst wächst der Mist immer weiter.

2. Gegen die Schmerzen gibt es auch Schmerzpflaster. Aber das kannst Du nicht einfach kaufen, das muss von einem Arzt verordnet werden. Wichtig ist, dass es einen Arzt gibt, dem Du vertraust.

Ich selbst bin in einer onkologischen Praxis in Behandlung. Das ist sehr gut. Immer ein ansprechbarer Arzt schnell da. Immer die gleichen Schwestern, man kennt sich. Da dort täglich, ich schätze mal 50 Behandlungen durchgeführt werden, wissen die echt was sie tun. Wartezeiten gibt es so gut wie gar nicht.

Vielleicht gibt es sowas auch in Deiner Nähe? Das sollte Dein Hausarzt wissen.

3. Wozu willst Du wissen wie das "zuende" gehen anfängt????
Es macht keinen Sinn sich darüber Gedanken zu machen. Im Gegenteil. Du solltest Dich auf Dich, auf die Behandlung, auf Deine innere Kraft und den Kampf konzentrieren.
Sollte es irgendwann mal zu Ende gehen, kriegen wir das schon mit. Viel wichtiger ist die Hoffnung, der Glaube daran es zu schaffen. Ich bin davon überzeugt, dass das sehr mitspielt.

4. Schreiben kannst Du hier mit allen, aber Du kannst z.B. mich auch persönlich anschreiben.
Wenn ich nicht mit meinen Arzt reden könnte, würde ich ihn wechseln. Das ist nämlich wichtig.

5. Eine Patientenverfügung kannst Du auch im Internet runter laden.
Für die Pflegestufe rufe bitte Deine Krankenkasse an. Die werden Dir ein Formular schicken, welches Du ausfüllst und zurück schickst. Dann wird das an den MDK weiter geleitet. Dieser macht dann mit Dir und der Dich pflegenden Person einen Termin aus und kommt bei Dir vorbei.

Aber was immer Du machst, welchen Rat auch immer Du hier vielleicht annimmst, egal ob Du eine Zweitmeinung einholst oder Dir auf Dauer einen anderen Arzt suchst......fang auf jeden Fall allerschnellstens mit der Chemo an.

Lieber Gruß

Anchilla

Geändert von gitti2002 (19.01.2017 um 14:46 Uhr)
Mit Zitat antworten