Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 17.02.2017, 09:32
Anchilla Anchilla ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2014
Beiträge: 259
Standard AW: OP Bauchspeicheldrüsenkopfes

Ja, der Körper verändert sich und vielleicht ändert man sich auch selbst.

Bei mir wurde auch vieles entfernt (Whipple-OP), trotzdem funktioniert bei mir alles prima. Ich brauch keine Enzyme, ich hab keine Diabetis, trotzdem ist man anders geworden.

Ich bin langsamer geworden, vieles fällt mir schwerer, bei einigem brauche ich Hilfe. Ich bin schnell erschöpft usw.

Und ja, auch die Chemo ist nicht ohne. Sie ist aber nun mal notwendig.

TROTZDEM...ich lebe !
Und ich lebe gut, kann genießen.....Familie, Freunde und so vieles mehr.

Ich denke man muss halt akzeptieren, dass sich das Leben geändert hat.
Damit hadern hilft nicht weiter und macht das Leben nur schwieriger.

Ich habe die Hoffnung so noch lange leben zu können, denn für mich ist das Leben, auch nach der OP, durchaus absolut lebenswert.

LG Anchilla
Mit Zitat antworten