Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 28.02.2017, 18:31
Benutzerbild von Saerdna
Saerdna Saerdna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 106
Standard AW: Gegenmaßnahmen bei Gewichtsverlust trotz gutem Zustand

Hallo,

ich denke schon, daß das auch an der schlechten Verdauung liegen kann. Vielleicht ist die aufgenommene Nahrung viel zu kurz in Deinem Körper, als daß sie richtig verarbeitet werden kann. (?)

"Seit Anfang des Jahres..."

Das ist ja nun wirklich nicht lange. Hattest Du denn echt früher nichts bemerkt? Oder früher schon mal Probleme mit der BSD?

Gemcitabine hatte ich in der Chemo auch. Bin Jahrgang 1957, also was jünger. Metastasen wurden bisher jedoch nicht entdeckt. Toi, toi...

Das mit der palliativen Chemo hört sich so..... sorry..... aber "endgültig" an irgendwie.
Wenn Du das verträgst, würde ich noch mehr, auch Trinknahrung, nehmen. Überhaupt alles, was schmeckt u. drin bleibt.
In der Rehaklinik bekam ich von den Ärzten wegen meinem Gewichtsverlust nach der Whipple-OP das Okay, alles zu futtern, was ich will.



Hast Du schon mal eine Ernährungsberaterin kontaktiert?

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute!
Mit Zitat antworten