Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 28.02.2017, 21:44
iPatze iPatze ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 11
Standard AW: Meine Geschichte

Zitat:
Paß nur gut auf, daß das nicht dauerhaft so anhält mit dem Gewichtsverlust!
Nicht, daß es auch noch zu einem ernsthaften Problem wird.
Da ich eher zu viel als normal wiege braucht es da mehr, bevor es ein gesundheitliches Problem wird. Generell funktioniert der Appetit momentan wieder ganz gut. Bis Samstag war es am schlimmsten.

Zitat:
Hast Du gegen die Übelkeit keine Tabletten bekommen?
Man hat mir zwar ein Rezept (Ondansetron) gegeben und ich hab die Medikamente auch abgeholt, allerdings noch keinen Bedarf dafür gehabt worüber ich dankbar bin.


__

Was mir noch eingefallen ist:
Habe viel hier gelesen, dass die Bleomycin eigentlich ein Klacks ist. Bei mir war es gestern so, dass ca. 2-3 Stunden nach der Spritze auch alles in Ordnung war, danach allerdings mein Körper total müde wurde und am liebsten schlafen wollte (hat sich teilweise schon taub, fast wie gelähmt angefühlt). Hab mich zwar dann auch hingelegt aber schlafen konnte ich nicht, da mein Kopf eigentlich hellwach war. War das bei euch auch so? Oder sollte ich das beim nächsten mal mit meinem Doc besprechen?

Und eine weitere Frage habe ich noch:
Generell bringt ja so eine Erkrankung, vor allem wenn Sie länger dauert, n haufen Papierkram(Versicherungen etc.) mit sich. Aber was könnt Ihr von eurer Erfahrung her sagen, dass es sich lohnt, noch mehr Papierkram auf sich zu nehmen? (Wenn man schon ne sch... Situation hat, sollte man wenigstens alles rausholen, was geht, finde ich) Bezüglich Schwerbehindertenausweis hab ich mich schon etwas schlau gemacht, allerdings muss man da beim Antrag anscheinend seinen Wunsch-GdB selber angeben. Wie hoch ist der bei HK so bzw. mit wie viel soll man sich zufrieden geben?


Besten Dank für Antworten bereits jetzt schon einmal
Gruß Patrick
Mit Zitat antworten