Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 17.03.2017, 09:43
tanne91 tanne91 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 12
Standard AW: Riesenzelltumor Kniegelenk - KEINE Chemotherapie, sondern Bisphosphonat Denosumab

Ich wollte mich mal wieder melden (falls jemand mitliest ). Ich bin nun Besitzerin einer unzementierten MUTARS-Tumorprothese (distaler Femurersatz), da nach meinem dritten Rezidiv leider nix mehr vom Gelenk erhalten bleiben konnte.
Seit 3 Wochen bin ich wieder zu Hause und mir geht´s soweit ganz gut. Es dauert gefühlt unendlich lang, mein Bein wieder zu beugen, zur Zeit schaffe ich mit Motorschiene 80 Grad, ohne allerdings nur 50 Laufen geht auch nur langsam voran, ich muss bis mind. 8 Wochen nach der OP mit Krücken laufen.

Mich würde mal interessieren, wie lang hat es bei euch so gedauert, bis ihr wieder richtig laufen konntet?

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten