Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  
Alt 22.03.2017, 05:47
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 497
Standard AW: Blutwerte, Symptome (noch) keine Diagnose

Lieber Ben34,

Zitat:
In meinen Augen habe ich Symptome die eine Biopsie rechtfertigen würden.
Meine Beine jucken wie Sau, der Knoten am Hals ist härter geworden aber immer noch frei beweglich. Die am Schlüsselbein ähnlich. Alle 3 eher normal groß wobei ich die eben noch nie gespürt habe.
Bei meiner gestrigen 2. Nachuntersuchung bat ich die Ärztin, sich mal den ebenfalls frei beweglichen Lymphknoten in meinem Unterkiefer genauer anzusehen.
Nur Deinetwegen.

Weil solche Lymphknoten für mich seit mehr als 5 Jahrzehnten "normal" sind.
Sie schwellen in Abhängigkeit von Entzündungen im Zahnbereich an und auch wieder ab.
An sich kein Grund zu Beunruhigung:
Sie machen halt ihren Job, zu dem wir mit unserem Lymphsystem bestens "ausgestattet" sind.

Wenn ich den LK aus meinem Unterkiefer "herauswürge", fühlt er sich so an als hätte er einen Durchmesser von weit über 1 cm.
Nun ist es aber jedenfalls so, daß dabei auch Haut und Gewebe zwischen dem tatsächlichen Lymphknoten "dazwischenliegen".

Die exakte US-"Vermessung" ergab, daß es sich um zwei linear hintereinander liegende LK handelt.
Der größere von ihnen hat einen D von 0,8 x 0,8 cm, und der kleinere 0,6 x 0,6 cm.
Beide sind "fettig" - ein Indiz dafür, daß sie völlig intakt sind - und arbeiten, wie es sich gehört.

Solche D (samt ihrem fettigen Zustand) machen Onkologen nicht im Geringsten "nervös".

Es ist folglich nicht anzunehmen, daß Du einen Lymphdrüsenkrebs hättest!

Kümmer Dich also besser um die Ursachen, warum Deine Beine jucken und worauf Deine LK reagieren.

Das kann ein "Klärungsweg" von "Pontius bis zu Pilatus" sein.
Aber beschreit nur diesen.
Weil Du höchstwahrscheinlich bzgl. Lymphdrüsenkrebs "gründlich schiefgewickelt" bist.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.