Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 22.04.2017, 23:50
Huhn11 Huhn11 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2016
Beiträge: 4
Standard AW: Schwangerschaft/Geburt mit MUTARS Knieprothese

Hallo Soni,

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft, ich hoffe, dir geht es soweit gut damit!

Ich habe seit 1998 auch eine komplette große Kniegelenksprothese mit einer ziemlichen Bwewgungseinschränkung (90Grad Beugung, 15 Grad Streckdefizit). Trotzdem haben die Prothese und ich 3 Schwangerschaften und 3Geburten gut überstanden. Natürlich war nicht jede Vorstellbare Geburtsstellung durchführbar (Ball in der Eröffnungsphase, Hocker , 4 Füsslerstand, ), aber Badewanne und das normale Gebärbett gingen problemlos. Ich habe nie über einen Kaiserschnitt nachgedacht und würde das auch jetzt im Nachhinein nie in Betracht ziehen. Nur das Ende der Schwangersachaften, wo alles sehr beschwerlich wurde, da habe ich das Knie immer arggespürt. Und in der Austreibungsphase hat zeitweise jemand meinen Unterschenkel kurz gehalten- das war absolut kein Drama.
Also, ich bin mir sicher, wenn du eine natürliche Geburt haben möchtest, dann wird dich das Knie nicht daran hindern.
Ich wünsche dir alles Gute für die restliche Schwangerschaft. Melde dich jederzeit gerne, wenn du Fragen hast. Leider konnten zumindest mir die Gynäkologen in dieser Hinsicht keinerlei Fragen beantworten!
Mit Zitat antworten