Einzelnen Beitrag anzeigen
  #25  
Alt 09.05.2017, 11:40
iPatze iPatze ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 11
Standard AW: Meine Geschichte

Lange hab ich nichts mehr von mir hören lassen.

Kleines Update:
Marker sind nochmal gut gefallen und laut Blutergebnisse von letzter Woche bei AFP 7 und bHCG 2.
Testo ist von 3.5 auf 4.7 gestiegen.
Chemo ist inzwischen auch beendet und ein CT wurde letzte Woche auch gemacht. (Beim injizieren des Kontrastmittels ist mir dann leider die Vene geplatzt. Das war dann die letzte gute Vene die verschwunden ist..)

Nun zum Kopfzerbrechen:
Der Radiologe hält die kleine Wasseransammlung im Bauch für eine Zyste, mein Urologe eher für ein Teratom (was manche von euch auch meinten), und unverständlicherweise spricht die Onkologin von einer kompletten Remission. Entsprechend "amüsant" war der heutige Termin beim Urologen.
Der meinte, bevor er mich aufschneidet will er erst mal ein PET-CT machen lassen um mehr Infos zu bekommen. Find ich jetzt erst mal vernünftig. (Oder wie war das bei euch?)
Aber aktuell sieht es für ihn so aus als käme eine RLA auf mich zu zwecks der Lymphknoten und gleichzeitig wird das "Ding", was er für ein Terarom hält dann vermutlich entfernt. RLA will er offen machen.
Wie sind hier im Forum so die Meinungen/Erfahrungen zur RLA?

Irgendwie wird es nie langweilig. Wobei etwas Ruhe auch nicht schaden könnte.

grüße Patrick
Mit Zitat antworten