Einzelnen Beitrag anzeigen
  #39  
Alt 15.05.2017, 10:06
LIVESTRONG LIVESTRONG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2009
Beiträge: 301
Standard AW: Infektion mit einer MUTARS-Endoprothese

Hallo alle zusammen

Ich muss euch mitteilen, das ich seit 2. Mai 2017 kein TEP-Prothesenträger mehr bin. Hatte meine 3. Infektion mit Stretokokken innerhalb von 2,5 Jahren. Jetzt hatten die Ärzte keine Wahl mehr und mussten das Bein bis zur Hälfte des Oberschenkels amputieren. Mir geht es soweit ganz gut. Ich hoffe nun, das das mit den Infektionen endlich vorbei ist.

In 6-8 Wochen bekomme ich eine vorübergehende Prothese, damit ich das laufen mit der Prothese lerne und fahre damit in die Kur. Und danach bekomme ich meine richtige auf mich angepasste Prothese. Zur Zeit heißt es aber Rollstuhl, da die Wunde noch heilen muss.

Also nicht jeder hat soviel Glück mit MUTARS-Prothesen wie Stuggi. Aber was soll's. Ich lebe. Und das zählt. Hatte 16 Jahre die Prothese. Das war ne gute Zeit aber eben mit Tiefen.

lg
__________________
Freunde sind wie Sterne. Man sieht sie nicht immer, aber sie sind immer da.
Mit Zitat antworten